Groß-Rohrheim

Musik Gleich zwei Debüts auf Offener Bühne

Publikum singt bei Schlagern mit

Groß-Rohrheim.Gleich zwei Debütantengruppen aus dem evangelischen Jugendhaus brachte Gitarrenlehrer Eberhard Petri auf die Offene Bühne. Da gab’s als erste Nummer eine noch namenlose Band mit Ute Habich, Bärbel Feldmann, Merit Feldmann und Eberhard Petri, die seit rund einem halben Jahr das Zusammenspiel übt. Mit gutem Erfolg, wie der Auftritt zeigte.

Fröhlich sang das Publikum die alten Schlagertexte mit: „Marmor, Stein und Eisen bricht“ und „He‘s Got The Whole World In His Hand“. Noch eine Steigerung brachte dann der Auftritt von Chiara Frodyma mit „Knocking On Heavens Door“ und „Seven Nations Army“.

Die zweite Jugendhaus-Band mit dem Namen „B One“ bildete den offiziellen Programmschluss. Vanessa und Dominic Frank (Gitarren und Gesang), Naja Lehmann (Gitarre), Eberhard Petri (Gitarre), Carina Bitz (Bass, Gesang) und Christian Wittmann (Schlagzeug) brachten ein Repertoire mit Coversongs von „U 2“ bis Ed Sheeran, von den Gästen mit kräftigem Beifall bedacht. Ehe es nach einer kurzen Umbaupause mit einer kurzweiligen Session weiter ging, an der sich noch zahlreiche Musiker beteiligten.

Ebenfalls neu dabei war „Bed and Breakfast“ aus Wald-Michelbach mit Coversongs aus der internationalen Pop-Musik. Sarah und Vincent (Gesang) und Martin (Gitarre) erhielten für die Stücke von Robby Williams, Johnny Cash, Cat Stevens und anderen reichlich Applaus.

Die Band „Rosebud“ aus Biebesheim mit Pia Steinweg (Keyboard, Akkordeon, Gesang), Joost Steuer (Gitarre, Gesang), Henning Diehl (Bass) und Florian Burg (Schlagzeug) erhielt für ihre musikalische Mixtur aus Coversongs und Eigenkompositionen viel Beifall. eib

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional