Groß-Rohrheim

Bahnverkehr 30 Passagiere stranden in Groß-Rohrheim

Riedexpress entgleist

Archivartikel

Groß-Rohrheim.Für 30 Reisende, die gestern am frühen Morgen nach Frankfurt unterwegs waren, endete die Reise unerwartet in Groß-Rohrheim: Der nagelneue Riedexpress rutschte mitten im Bahnhof aus den Gleisen. Die Passagiere mussten den Zug verlassen, verletzt wurde aber niemand, wie die Polizei gestern mitteilte.

Kurz nach 5 Uhr morgens war der ersten Wagens einige Zentimeter neben den Schienen im Gleisbett gelandet, dort aber aufrecht zum Stehen gekommen. Der zweite Wagen rutsche noch ein Stück hinter. Der letzte Wagen verblieb auf den Schienen. Seitdem ist das betroffene Gleis drei gesperrt, berichtet die Bahnpolizei. Auch in den nächsten Tagen könne es deshalb zu Störungen im Bahnverkehr kommen: Mit einer vollständigen Beseitigung des Schadens werde nicht vor Donnerstag, 2. August, gerechnet, berichtet die Polizei. Noch am Nachmittag sollte der Zug mit einem Schwerlastkran aus dem Gleisbereich geborgen werden. Allerdings kam es dabei zu Verzögerungen.

Die Bahn gab bis gestern Abend auf Anfrage weder Auskunft zu den Schäden noch zur Weiterreise der Passagiere. Auch die Ursache für den Unfall stand gestern Abend noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an, nach Angaben der Polizei könne eine Fremdeinwirkung aber ausgeschlossen werden. sbo

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional