Kommentar

Votum für die Freiheit

Archivartikel

Uwe Rauschelbach über das Vorrecht, wählen zu dürfen

Was hat die Entscheidung über die amerikanische Präsidentschaft mit den hessischen Kommunalwahlen am 14. März zu tun? Nichts, möchte man meinen. Und doch verbindet sie ein Grundgedanke: der einer freien Wahl. Er ist das Privileg eines demokratischen Staatswesens. Und er lässt sich selbst dann nicht außer Kraft setzen, würde ein oberster Angehöriger dieser Demokratie zu undemokratischen Mitteln

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1609 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional