Lampertheim

Ökumene Gemeinschaft und Besinnlichkeit gefragt

Advent in Hüttenfeld

Hüttenfeld.Um die Adventszeit besinnlicher zu erleben und mit anderen Gemeinschaft zu pflegen und Zeit zu teilen, wird in Hüttenfeld zum neunten Mal ein ökumenischer Adventskalender geöffnet. In der Zeit vom 30. November bis zum 18. Dezember wird an insgesamt neun Häusern jeweils ein Adventsfenster enthüllt. Bei einem kleinen Programm soll der Advent als besondere Zeit ins Bewusstsein gerückt werden. Anschließend lässt man den Abend bei heißen Getränken und kleinen Leckereien ausklingen.

Am Samstag, 30. November, 17 Uhr, startet die Reihe mit einem Fenster des Litauischen Gymnasiums. In diesem Rahmen wird auch der Weihnachtsbaum auf dem Schlossturm illuminiert. Am Mittwoch, 4. Dezember, laden um 18 Uhr die Konfirmanden zum Fenster an der evangelischen Kita Hüttenfeld, Viernheimer Straße 42, ein. Am Tag darauf wird um 18 Uhr das Adventsfenster bei Familie Kettler/Rendl im Mittelweg 4 geöffnet.

Auch Kita macht mit

Am Montag, 9. Dezember, geht es um 17 Uhr an der Seehofschule weiter und am Mittwoch, 11. Dezember, ist die evangelische Kindertagesstätte um 17 Uhr Gastgeber der Adventsaktion. Lotti Ehret und Marcel Ruschau laden am Freitag, 13. Dezember um 18 Uhr zu ihrem Adventsfenster in der Johann-Stelz-Straße 54 ein. Familie Hein begrüßt am 16. Dezember ebenfalls um 18 Uhr in der Alfred-Delp-Straße 16. Den Abschluss der diesjährigen Aktion macht die katholische Kirche am 18. Dezember um 17 Uhr.

Die Veranstaltungen dauern jeweils 15 bis 20 Minuten. Da in den meisten Fällen warme Getränke angeboten werden, werden die Gäste gebeten, eine Tasse oder Becher mitzubringen, außerdem eine Taschenlampe für die Liedtexte. gün

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional