Lampertheim

TV Lampertheim Spendenaufruf während der Hallenturniere / 400 Euro gehen an die Klinikclowns von „xundlachen“

Aktion für den guten Zweck voller Erfolg

Archivartikel

Lampertheim.Die TVL-Fußballer rufen seit den Hallenturnieren im Jahr 2013 jährlich die Zuschauer und Gäste dazu auf, ihr Pfandgeld für die gute Sache zu spenden. So konnten die Verantwortlichen bereits Spendenschecks an diverse soziale Einrichtungen übergeben.

Nach dem Beginn 2013, bei dem für das erkrankte Lampertheimer Kind Emily gespendet wurde, konnten weitere Spenden an das „Kinderhospiz Sterntaler“, die „Kinder unterm Regenbogen“ gemeinsam mit den „Athletes for Charity“ an das „Waldpiraten-Camp“ der Deutschen Kinderkrebsstiftung und im vergangenen Jahr an die integrative Kindertagesstätte „Schwalbennest“ der Lebenshilfe Lampertheim übergeben werden.

Der Spendenzweck wird jährlich neu festgelegt, und so kam man in diesem Jahr auf die Klinikclowns von „xundlachen“ – eine Organisation mit mittlerweile 14 Clowns und Clownetten. Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Die Klinikclowns spielen in der gesamten Rhein-Neckar-Region. So trifft man sie unter anderem im St. Anna-Stift Kinderkrankenhaus in Ludwigshafen, der Kinderchirurgie des Universitätsklinikums Heidelberg oder in diversen Alten-, Pflege- und Betreuungseinrichtungen in Rauenberg, Wiesloch, Mannheim, Weinheim oder Viernheim.

Die vom Verein auf 400 Euro aufgerundete Spende soll gemäß der bisherigen „Tradition“ für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen genutzt werden. Nähe Informationen zu den Klinikclowns gibt es unter www.xundlachen.info. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional