Lampertheim

Handball-B-Liga TVL II hält sich in Darmstadt lange achtbar

Am Ende fehlt Glück

Lampertheim.Eine Hälfte lang überzeugte der TV Lampertheim II im Handball-B-Liga-Auswärtsspiel bei der ambitionierten TGB Darmstadt II. Umso ärgerlicher war am Ende die 29:32 (15:10)-Niederlage. „Wir hatten Darmstadt in der ersten Hälfte voll und ganz im Griff“, resümierte TVL-Trainer Stefan Diesterweg. „Wir standen in der Deckung überragend, haben vorne sicher unsere Chancen reingemacht.“ Über 11:7 (21.) legte Lampertheim eine Fünf-Tore-Führung zur Pause vor. „Leider hat uns dann das Wurfglück verlassen“, musste Diesterweg mit ansehen, wie der Vorsprung schmolz und beim 20:21 (45.) erstmals ein Rückstand zu verzeichnen war. „Es fehlte auch noch die Frische in der Defensive, wir haben zu viele Eins-gegen-Eins-Situationen verloren. Es ist absolut ärgerlich“, sagte der Coach.

Bis zum 29:30 zwei Minuten vor dem Ende konnten die Spargelstädter noch auf einen Punkt hoffen, „aber am Ende fehlte uns das Glück, um zumindest ein Unentschieden mitzunehmen. Das hätten wir uns hier schon verdient gehabt“, meinte Stefan Diesterweg nach Abpfiff enttäuscht.

TVL-Tore: Frei (8), Größler (8/6), Kern (6), Dirk Redig (3), Lochbühler, Kettler, Sendner, Steurer (je 1). me

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional