Lampertheim

Gut fürs Klima Behörde will Beitrag zum Umweltschutz leisten

Amtsgericht schafft Rad an

Archivartikel

Lampertheim.„Alle reden über Klimaschutz, wir tun etwas “, sagt Nicole De Lanck. Als stellvertretende Geschäftsleiterin hat sie sich dafür eingesetzt, dass das Amtsgericht ein Dienstfahrrad bekommt. Seit dieser Woche ist das Gefährt einsatzbereit.

Nutzen werden es laut De Lanck in erster Linie die Wachtmeister, die auch den Wunsch danach an die Geschäftsleitung herangetragen hatten. Sie müssen unter anderem täglich große Mengen an Post bei der Poststelle in der Wilhelmstraße abholen. Statt wie bisher mit dem Auto, können sie dies nun umweltverträglich erledigen. Um die Behördenbriefe sicher transportieren zu können, wurde ein großer Fahrradkorb auf dem Gepäckträger montiert.

De Lanck betonte, dass aber auch allen anderen Mitarbeitern bei Bedarf das Rad zur Verfügung stehe. Den Schlüssel könne man sich bei der Verwaltung abholen. Neben der Umweltfreundlichkeit hat der Vorstoß des Amtsgerichts noch weitere positive Aspekte: Die Gesundheit der Mitarbeiter wird durchs Radfahren gefördert und auch die Lampertheimer Wirtschaft profitiert. Denn das neue Dienstrad wurde nur ein paar Häuser weiter bei einem ortsansässigen Händler gekauft. lex

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional