Lampertheim

Herz-Jesu-Gemeinde Kinder feiern Martinsfest

Andacht und Laternenlicht

HÜTTENFELD.Die katholische Kirchengemeinde in Hüttenfeld hat am Freitagabend den Martinstag mit einer kleinen Andacht und anschließendem Laternenumzug gefeiert. Wie in Hüttenfeld üblich, fanden die Feierlichkeiten schon einen Tag vor dem traditionellen Martinsfest am 11. November statt.

In einem kindgerechten Mitmachgottesdienst ging Gemeindereferentin Birgit Bongiorno gemeinsam mit den zahlreichen Kindern der Frage nach, wer der Heilige Martin eigentlich war und weshalb Martin von Tours gut 1600 Jahre nach seinem Tod noch immer verehrt wird. "Weil Sankt Martin teilt - und das ist gut so!", wussten die Kinder in der Kirche zu berichten.

Im Martinsspiel stellten die Kommunionkinder Amelie als römischer Soldat Martin und Simonas als Bettler in der bitterkalten Nacht die Nächstenliebe zur Schau, die Sankt Martin zu Lebzeiten vorgelebt hatte. "Wenn wir alle jeden Tag nur ein kleines bisschen wie Sankt Martin sind, dann wird die Welt um uns herum wärmer", erklärte Bongiorno den Kindern.

Mit Sankt Martin zu Pferd zogen die Kinder, Eltern und Großeltern anschließend durch Hüttenfeld und erhellten die Straßen mit ihrem Laternenlicht. Bruno Ehret begleitete den Umzug mit "Ich geh mit meiner Laterne" und "Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind" am Akkordeon. Zurück am Pater-Delp-Zentrum konnten sich Klein und Groß im Innenhof mit Glühwein, Punsch und Weckmännern wärmen und stärken. ksm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel