Lampertheim

Vereine Treue Mitglieder geehrt / Ärger über gefräßige Kormorane / Jubiläumsjahr 2020 in Vorbereitung

Angler feiern 100. Geburtstag

Archivartikel

Lampertheim.Seit einem Jahr ist Vorsitzender Matthias Seidenspinner für den Angelsportverein 1920 verantwortlich. Begrüßen konnte er bei der jungsten Generalversammlung fast 50 aktive Angler – ein Zuspruch, der für das intensive Vereinsleben spricht. Seidenspinner nahm auch die Ehrungen langgedienter Mitglieder vor, wobei Rekordhalter Rudolf Guckert es auf 70 Jahre Mitgliedschaft bringt.

Bezüglich des Fischbesatzes konnte der Vorsitzende vermelden, dass alleine 250 Kilogramm Forellen ausgesetzt wurden. Dazu kommen Fischarten wie Zander, Weißfische oder Barsche. Ungelöst ist das Problem mit den Kormoranen. Die Seewache habe hier alleine 1800 Stunden aufgewendet, um den Verlust an Fischen in Grenzen zu halten. Gesichtet hat man 1136 Anflüge der schwarzen Vögel, den finanziellen Verlust an Fischen beziffert Seidenspinner mit rund 1000 Euro.

Die Sommerfischerei ist seit Montag aktuell, die Regeln sind ausgehängt. Die Angler bat der Vorsitzende um Müllvermeidung: keine Schnüre oder Haken liegen lassen, so sein Appell. Erfolgreich war die Aktion „Saubere Gemarkung“. Bis zum Hollandgraben hat der Verein Müll gesammelt.

Vereinsmitglied Holger Kling ist jetzt offizieller Fischereiaufseher, ein Vertrauensbeweis für den Verein. Über 1536 Arbeitsstunden sind von den Mitgliedern im Verein geleistet worden, 23 Mitglieder haben hier Vorbildliches geleistet. Auch ein Einbruch ins Vereinsheim musste verkraftet werden. Der entstandene Schaden ist dabei größer als der Wert des Diebesguts.

Im Außenbereich stehen Investitionen bevor, die Mitglieder gaben mehrheitlich grünes Licht für Ausgaben in Höhe von 1800 Euro. Laut Rechner Helmut Wegerle halten sich Ausgaben und Einnahmen die Waage. Gewässerwart Bernd Tiefel referierte über die Besetzung des Badeweihers mit Barschen, Zandern, Rotaugen und Weißfischen. Die Besetzung erfolgte erst im März, um die Kormorane nicht anzufüttern.

Die vom Verein betriebene Sauerstoffanlage wird nur intervallmäßig eingeschaltet, was zur Kostenreduzierung führt, so Tiefel. Vorsitzender Seidenspinner berichtete über die geplanten Aktivitäten in diesem Jahr. So gibt es ein Sommerfest, und auch an der Weihnachtsfeier wird nicht gerüttelt. Neu ist die Wiederaufnahme des Karfreitagfischessens. Dazu kommen die Aktivitäten zur 100-Jahr-Feier im kommenden Jahr, die Vorbereitungen sind im vollen Gang. Heinz Staab wurde einstimmig zum Rechnungsprüfer gewählt. sto

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional