Lampertheim

Energieversorgung Interessengemeinschaft „Wir stehen unter Strom“ im Gespräch mit FDP-Abgeordneten / Stadtverwaltung tritt für Verschwenkung ein

Anwohner: „Die Monstertrasse muss weg“

Archivartikel

Lampertheim.Für die Interessengemeinschaft „Wir stehen unter Strom für Lampertheim“ steht das Ziel fest: „Wir müssen das Ding wegkriegen“, sagt Sprecherin Diana Taggeselle. Mit dem „Ding“ meint sie jene „Monstertrasse“, die am Rand des Baugebiets Rosenstock entlangführt. Bei einem Lokaltermin mit FDP-Bundespolitikern und Stadtverordneten haben sich die Bewohner weiterer politischer Unterstützung

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3667 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional