Lampertheim

Evangelische Lukasgemeinde Kindertags-Teilnehmer unternehmen Ausflug ins Bibelmuseum

Auf den Spuren biblischer Geschichten

Lampertheim.Die Teilnehmer des Kindertags der Evangelischen Lukasgemeinde machten sich auf den Weg in ein großes Abenteuer: Vor dem Lampertheimer Bahnhof versammelten sich 20 Kinder und Jugendliche, um mit Pfarrerin Sabine Sauerwein und Vikarin Jasmin Setny nach Frankfurt ins Bibelmuseum zu fahren. Auch zwei erwachsene Mitarbeiterinnen unterstützen die Gruppe – und das war in der Großstadt auch von Vorteil.

Im Bibelmuseum tauchten die Kinder dann in die Nomadenzeit ein und spielten in einem großen Zelt die Geschichte von Abraham und Sara, um auf diese Weise die Lebensumstände und Gedankenwelt der damaligen Zeit zu erfassen. Ebenso begeistert waren sie im Ausstellungsraum „Neues Testament“ bei der Sache und genossen den Höhepunkt, der in einem interaktiven Spiel in einem großen Fischerboot stattfand. Im Boot fanden alle miteinander Platz und spielten geräuschvoll die biblische Erzählung der Sturmstillung. Später wurde noch mit Begeisterung die Buchdruckpresse in Bewegung gesetzt.

Über den Eisernen Steg ging es zum Römer, wo ein leckeres Eis die Lebensgeister weckte und anschließend in die Nikolaikirche, wo das Kindertag-Lied zum Abschluss erklang. Auf der Heimfahrt in der Bahn herrschte gute Laune. Pfarrerin Sauerwein war stolz auf die selbstständigen Kinder der Lukasgemeinde und vor allem auf ihre vier jugendlichen Teamer.

Der Kindertag lädt zum Familiengottesdienst am Ostersonntag, 21. April, um 10 Uhr in der Domkirche. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional