Lampertheim

BASF Werkfeuerwehr vor 50 Jahren gegründet

Auf Einsätze vorbereitet

Archivartikel

Lampertheim.1969 ermöglichten 16 Mitarbeiter und ein Handkarren mit Tragkraftspritze den Beginn der Betriebsfeuerwehr am BASF-Standort Lampertheim. Heute verfügt die Werkfeuerwehr am Standort laut BASF-Pressestelle in Ludwigshafen über 20 hauptberufliche und 74 nebenberufliche Feuerwehrkräfte, die mit einem modernen Fahrzeugpark und entsprechender Ausrüstung auch auf größere Einsätze vorbereitet ist. Diese Entwicklung über 50 Jahre hinweg nahm der Standort Lampertheim zum Anlass, mit Vertretern von Feuerwehren und Behörden die Geschichte Revue passieren zu lassen.

In den Anfangsjahren war die Feuerwehrarbeit rein nebenberuflich organisiert. Die nebenberuflichen Feuerwehrleute wurden bei Einsätzen durch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lampertheim unterstützt. 1974 erreichte die Feuerwehr am Standort die staatliche Anerkennung als Werkfeuerwehr, damit wurde die technische Einsatzleitung auf dem Werksgelände auch der Werkfeuerwehr übertragen. Heute steht rund um die Uhr eine gut ausgebildete Werkfeuerwehr mit haupt- und nebenberuflichen Kräften zur Verfügung, die durch regelmäßige Übungen ihre Einsatzfähigkeit gewährleistet.

In den vergangenen Jahren wurden die technischen Arbeitsplätze und Personalräume dem Stand der Technik erweitert. Der Fahrzeugpark wurde 2017 durch ein multifunktionelles Industrielöschfahrzeug ergänzt, das auf die speziellen Anforderungen am Standort ausgerichtet ist. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional