Lampertheim

Domkirche Lukasgemeinde kürt Gewinner des Fotowettbewerbs / Pfarrer Sven Behnke bedankt sich für 80 Einsendungen

Ausgezeichnete Dombilder

Lampertheim.Die Lampertheimer Domkirche ist nicht nur der Stolz der evangelischen Lukasgemeinde, sondern auch das Wahrzeichen der Spargelstadt. In vielerlei Hinsicht steht sie deshalb im Mittelpunkt. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Domkirche war sogar ein Fotowettbewerb ausgelobt. Als Gewinner der drei verschiedenen Altersklassen gingen Justus Tobias Friedrich (13 bis 20 Jahre), Nadine Schütz (21 bis 50 Jahre) und Volker Frieß (über 50 Jahre) hervor. Die Sieger, Zweit- und Drittplatzierten wurden jetzt ausgezeichnet und ihre Werke präsentiert. Die Fotografien sind in der Domkirche zu besichtigen.

Anlässlich der Feierlichkeiten im vergangenen Jahr hatte Fotografenmeisterin und Kirchenvorsteherin Stefanie Eichler die Idee für den Fotowettbewerb „Zeit für neue Perspektiven, Standpunkte und Blickwinkel. Entdecke die Domkirche neu!“. Zahlreiche Amateurfotografen lichteten daraufhin die Domkirche oder Details des Gotteshauses ab. Sie begaben sich auf Motivjagd, nahmen sich die Zeit, um den besten Standort zu ermitteln und den optimalen Blick zu suchen. Sie fotografierten den Kirchenbau, neugotische Architektur oder den Kircheninnenraum. Einige drückten den Auslöser ihrer Kamera, um faszinierende Momente und neue Perspektiven rund um das Bauwerk einzufangen.

So lässt Holger Schinz-Sauerwein auf seinem Bild die alten Sandsteine der Kirche für sich sprechen, während es Volker Frieß die Große Blaue, die Vleugels-Orgel, angetan hat. Nadine Schütze fotografierte das Gotteshaus im Nebel, Klaus Feldhinkel hielt Kirchenbänke aus einer ungewöhnlichen Perspektive im Bild fest.

Insgesamt waren 80 Fotos eingereicht worden. Die Jury, bestehend aus Rolf Hecher, Fachbereichsleiter Kultur der Stadt Lampertheim, Isabelle Schäfer-Becker, erfahrene Fotografin, Katja Bär, Leiterin der Hochschulkommunikation der Universität Jena, Lukaspfarrer Sven Behnke und Stefanie Eichler, wählte die drei besten Fotografien in drei Altersgruppen aus. Die Preisverleihung für die Hobbyfotografen wurde am Montagabend im Gemeinderaum der Lukasgemeinde gefeiert.

Die ausgewählten Fotos und ihre Urheber stellte Stefanie Eichler im Rahmen der Feierstunde vor. Pfarrer Sven Behnke von der Lukasgemeinde dankte der Ideengeberin der Aktion, Stefanie Eichler, den Jurymitgliedern und allen Fotografen. Ihre Bilder weckten Erinnerungen und Gefühle und seien deshalb ein großes Geschenk für die Gemeinde.

Die Auszeichnung der Gewinner nahmen Eichler und Traudel Becker, stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes, vor. Die Preise (1. Preis: 100 Euro, 2. Preis: 75 Euro und 3. Preis: 50 Euro) wurden in Spargeltalern ausgezahlt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional