Lampertheim

Freizeit Lampertheimer Stadtmeisterschaften 2019

Backgammontreff startet heute eigene Turnierserie

Archivartikel

Lampertheim.Eine neue Turnierserie, bei deren Abschluss am Ende des Jahres der Lampertheimer Stadtmeister feststehen soll, startet der Lampertheimer Backgammontreff am heutigen Montag, 7. Januar. Wie die Organisatoren mitteilen, ist es möglich, sich den Titel ohne Gebühren zu erspielen und damit einen Pokal zu gewinnen. Gegen eine kleine Startgebühr von zwei Euro hat jeder Teilnehmer zusätzlich die Möglichkeit, kleinere Geld- oder Sachpreise zu gewinnen. Die Turniermodalitäten können Interessierte bei Michael Weidner per E-Mail an michaelweidner@gmx.de erfragen oder auf der Facebook-Seite des Backgammontreffs nachlesen.

Bester beim Rhein-Neckar-Cup

Michael Weidner, Gründer des noch jungen Treffs, ist als Sieger aus der Jahreswertung des aktuellen Rhein-Neckar-Cups, welcher in Mannheim ausgespielt wird, hervorgegangen. Insgesamt 97 Spieler haben an den 13 Einzelturnieren der Serie 2018 teilgenommen. Neben den Turnieren in Hamburg, Frankfurt und Berlin ist das seit 15 Jahren in Mannheim stattfindende eines der renommiertesten und größten in Deutschland. Zahlreiche deutsche Spitzenspieler treffen sich hier monatlich zum Wettkampf. Als Führender, mit 26 Punkten Vorsprung, war Weidner am 29. Dezember ins letzte Monatsturnier gestartet. Am Ende waren es 27 Punkte Unterschied zum Turnierveranstalter und Deutschen Meister von 2010, Rainer Witt. Damit gelang Weidner neben dem Deutschen Meistertitel der Intermediate-Klasse im Mai sein bisher größter Erfolg.

„Die Deutsche Meisterschaft ist emotional das Größte was ich bisher gewonnen habe. Aber dieser Titel hier war viel schwerer zu holen, spiegelt er doch die Ergebnisse eines ganzen Jahres wieder und nicht nur ein glückliches Wochenende“, schreibt Weidner in einer Pressemitteilung. 2019 wolle er seine Ziele internationaler ausrichten. Er plane, an dem weltgrößten Backgammonturnier auf Zypern mit etwa 600 Spielern sowie an Turnieren in Istanbul und Venedig teilzunehmen, heißt es weiter. Seinen Deutschen Meistertitel der Intermediate-Klasse will Weidner nach eigenen Angaben nicht verteidigen. Vielmehr will er in der offenen Championsklasse antreten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional