Lampertheim

TV Lampertheim B-Jugend-Mannschaften unterliegen hochkarätigen Gegnern

Begeisternden Hallenfußball geboten

Lampertheim.Mit zwei Mannschaften beteiligte sich der gastgebende B-Jugendjahrgang beim eigenen TVL-Hallencup. Wieder einmal waren hochkarätige Mannschaften mit dabei und die Spargelkicker versuchten tapfer mitzuhalten. Im ersten Spiel traf die B1 auf die Mannschaft vom TSV Amicitia Viernheim.

Der Lampertheimer Auftaktgegner erwies sich beim 0:5 als eine Nummer zu groß, stand später im Finale und beendete das Turnier auf dem zweiten Platz. Nur in den ersten Minuten vermochten die Lampertheimer mitzuhalten und hatten auch die eine oder andere Torchance. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich allerdings die Klasse von Viernheim durch. Dank des starken TVL-Keepers Elias Götz hielt sich die Niederlage noch in Grenzen.

Im zweiten Spiel ging es gegen VfR Frankenthal. In dieser Partie waren die Hausherren ein gleichwertiger Gegner. Frankenthal verzweifelte immer wieder am erneut überragenden TVL-Torwart. Die B1 scheiterte zweimal am Aluminium und hätte die Führung durchaus verdient gehabt. Doch es lief anders, eine Unachtsamkeit im Spielaufbau führte zum 0:1-Treffer der Frankenthaler. Der TVL warf zwar alles nach vorne, doch es nutzte nichts mehr. Auch im dritten und damit letzten Turnierspiel für die B1 gegen den VfR Wormatia Worms gab es nichts zu holen.

Der spätere Hallen-Cup-Sieger war in allen Belangen überlegen und bot begeisternden Hallenfußball. Die B1 des TVL konnte bestenfalls reagieren und zu keiner Zeit agieren. Die Lampertheimer kämpften zwar tapfer, mussten aber eine 0:5-Niederlage hinnehmen. Ohne Punktgewinn und ohne ein erzieltes Tor belegte die B1 in dieser starken Gruppe den letzten Tabellenplatz.

Die zweite Mannschaft des TVL wollte es besser machen und lief im ersten Spiel gegen SV Horchheim auf. Beide Teams wirkten gleich stark und spielten auf Sieg. Nachdem Horchheim mit 1:0 in Führung ging, konnte der TVL zwei Minuten vor dem Ende den 1:1-Ausgleich erzielen. Doch nach einem Ballverlust vor dem gegnerischen Tor spielte Horchheim schnell nach vorne und erzielte den 2:1-Siegtreffer.

Auch in ihrer zweiten Partie gegen Phönix Schifferstadt musste sich die B2 nicht verstecken. In diesem Spiel ging die B2 früh in Führung, alles sah nach einem Erfolg der Lampertheimer aus. Doch der TVL verpasste es, nachzulegen, Schifferstadt glich nach einem sehenswerten Angriff zum 1:1 aus. Die Spargelkicker wurden durch diesen Treffer nervös und zeigte Schwächen im Spielaufbau. Diese Unsicherheit nutzte der Gegner aus und erzielte noch den 2:1-Siegtreffer.

Durch die beiden Niederlagen war das Erreichen des Viertelfinales vor der letzten Begegnung gegen den TSV Gau-Odernheim nicht mehr möglich. Die Mannschaft resignierte vorzeitig und rief ihr Leistungsvermögen nicht mehr ab. Gau-Odernheim nutzte diese Schwäche aus und kam zu einem 5:0-Erfolg, womit auch für die B2 nur der letzte Gruppenplatz blieb.

Die Enttäuschung der beiden B-Jugend-Mannschaften über das mäßige Abschneiden beim eigenen Hallencup war in den Gesichtern der Spieler abzulesen. Trotz alledem, die Gegner dieses hochkarätig besetzten Turnieres spielen allesamt in höheren Ligen, was sich dann auch in den teils deutlichen Ergebnissen niederschlug. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional