Lampertheim

Digitalisierung I SPD will Internetausbau forcieren

„Bis 2020 alle Stadtteile anschließen“

LAMPERTHEIM.„50 Megabit pro Sekunde sind nur eine Grundlage“, brachte es SPD-Landtagskandidat Marius Schmidt auf den Punkt. Beim Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Jens Zimmermann und Santo Umberti vom Stadtmarketing waren sich im Stadtpark alle einig: Der Internetausbau müsse auch in Lampertheim forciert werden.

Zimmermann, digitalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, lobte die bisherige Arbeit der Spargelstadt auf dem Gebiet der Digitalisierung, warnte aber vor Stillstand: „Die heutige Ausbaugeschwindigkeiten reichen in Zukunft nicht.“ Ziel müsse es sein, jedes Gebäude ans Glasfasernetz anzuschließen. Er regte an, sich mit Förderprogrammen des Bundes für Gewerbegebiete und Schulen zu beschäftigen. Das sei besonders wichtig, um als Wohn- und Wirtschaftsstandort attraktiv zu bleiben, bestätigte Umberti.

Neben dem Breitband- soll auch weiter in den Ausbau von sogenannten Wlan-Hotspots investiert werden. Damit ist es den Kunden möglich, auch unterwegs mit den Mobiltelefonen ins Internet zu gehen, ohne das eigene Datenvolumen zu nutzen. „Bis 2020 sollen alle Stadtteile ausgestattet sein“, kündigte Schmidt an. Das koste zwar je 3000 Euro monatlich, sei die Investition aber wert. ksm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional