Lampertheim

Domkirche Karten, Kerze und Kreuz laden in Vorraum ein

Bunte Installation

Archivartikel

Lampertheim.Die schweren Türen der Domkirche sind verschlossen, ein Betreten in Zeiten der Corona-Krise ist nicht zulässig. Gottesdienste dürfen nicht gefeiert werden. Doch eine bunte Installation mit Karten, Kerze und Kreuz lädt im Vorraum der Domkirche zum Innehalten ein.

„Wir wollen dem Corona-Virus so wenig Kontaktflächen wie möglich bieten und halten daher schweren Herzens unsere Domkirche auch für das stille Gebet geschlossen“, schreiben die Pfarrer Sabine Sauerwein und Sven Behnke in einem Aushang. Doch alle Gläubigen seien eingeladen, sich eine der aufgehängten Spruchkarten auszusuchen und das biblische Wort mit auf ihren Weg zu nehmen. In der kommenden Woche soll außerdem ein Kasten aufgestellt werden, in den Menschen ihre Fürbitten einwerfen können. Die werden dann sonntags von Pfarrerin Sauerwein oder Pfarrer Behnke in der Domkirche vor Gott gebracht und verlesen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional