Lampertheim

Taekwondo 17-Jährige besteht Prüfung zum Ersten Dan / Meistergrad-Prüfung nach über 10 Jahren Ausbildung

Celine Siebenäuger darf Schwarzen Gürtel tragen

Lampertheim.Die 17-jährige Celine Siebenäuger aus dem Team Ihrig hat erfolgreich ihre Prüfung zum Ersten Dan (Schwarzgurt) abgelegt. Sie war mit ihrem Trainer zu diesem Anlass nach Ludwigsburg gereist, nachdem sie sich über ein Jahr mit Unterstützung und Betreuung durch Trainer „Meister“ Karl-Heinz Ihrig (Vierter Dan) intensiv auf die Prüfung vorbereitet hatte.

Nach ihrer letzten Schülergradprüfung (Erster Kup Rot-Schwarz-Gurt) vor zwei Jahren musste sie verschiedene Vorbereitungslehrgänge absolvieren, bis sie nach über zehnjähriger Ausbildung zur Meistergrad-Prüfung im Taekwondo zugelassen wurde. Geprüft wurde sie vom Präsidenten der ITF Germany Großmeister Andreas Granzow (Achter Dan).

Celine hat ihre technischen Fähigkeiten im Kampfsport, die sie seit ihrem fünften Lebensjahr erlernt, bei der Prüfung unter Beweis gestellt, und diese mit Bravour bestanden. Mit der absolvierten Meisterprüfung ist die Lampertheimer Athletin nun berechtigt, den schwarzen Gürtel im Taekwondo zu tragen.

Beim Ersten Dan angekommen, hat man sich viel Wissen und Können angeeignet. Die Aufgabe ist es nun, zu das Können zu perfektionieren und zu reifen. Mit dem Erreichen des Schwarzgurtes endet die Ausbildung keinesfalls – sie fängt gerade erst an. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional