Lampertheim

Spieler des TVL kämpften

Chancen im Minutentakt

Archivartikel

Lampertheim.Durch einen 4:0-Erfolg über die Jugendspielgemeinschaft Rimbach/Zotzenbach erreichte die D1 des TV Lampertheim die zweite Runde des Kreispokals. Gleich zu Beginn legte der TVL zielstrebig los und erarbeitete sich dadurch eine Torchance.

Die Führung markierte der TVL jedoch in der siebten Minute nach einem schönen Angriff und einem platzierten Schuss von Maxim Graf. In der 15. Minute kam die JSG zur ersten richtig guten Torchance durch ihren Kapitän, die der Lampertheimer Julian Kurpiers gerade noch rechtzeitig auf der weißen Linie klären konnte. Fünf Minuten später vergab auch noch Erik Engels eine recht gute Chance nach eigenem Eckball.

Druck in der zweiten Halbzeit

Mit dieser knappen 1:0-Führung ging es in die Pause. Gleich mit dem Anpfiff machte der TVL wieder Druck und erarbeitete sich in der 35. Minute eine sehr gute Chance von Arthur Geiger, der jedoch vergab. Eine Minute später traf Geiger dann zum 2:0. Die Spieler des TV Lampertheim erspielten sich aber fortan Chancen im Minutentakt. Julian Kurpiers erhöhte zum 3:0. Bruno Martinovic zeigte sich für den letzten Treffer zum 4:0-Endstand verantwortlich. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional