Lampertheim

TG Bobstadt Erfolge beim Turnier im Jazz und Modern Dance

Coco gewinnt Silber

Archivartikel

Bobstadt.In Recklinghausen wurden die Wettbewerbe im Solo, Duo und den Small Groups im Jazz- und Modern Dance ausgetragen. Dabei konnten die Tänzerinnen und Tänzer der TG Bobstadt viele Erfolge feiern.

Zunächst startete Katharina Müller im Jazz-Solo der Kindergruppe. Die gerade Neunjährige musste sich hier der größtenteils älteren Konkurrenz von elf Jahre alten Tänzerinnen stellen. Zum ersten Mal stand die Nachwuchstänzerin ganz alleine auf der Fläche. Selbstbewusst und fröhlich präsentierte sie ihre kindgerechte Choreografie im hellen Glitzerkleid fast fehlerfrei. Dabei konnte sie besonders mit ihrer Ausstrahlung punkten und überzeugte sofort die Wertungsrichter. Mit dem siebten Platz verpasste sie das Finale denkbar knapp.

Das Duo Nele Weidinger und Lea-Sophie Hartmann tanzen bereits im fünften Jahr gemeinsam. Sichtlich homogen in allen Ausführungen präsentierten sie ihre neue Choreografie von Lisa Ritzert zum Stück „Ribbons“ überzeugend, und konnten sich in einem besonders starken Starterfeld von knapp 30 Teilnehmern Runde für Runde nach vorne tanzen. Am Ende konnte man über den erreichten neunten Platz sehr zufrieden sein. Der lange Tag wurde dann von der Small Group (kleinen Gruppe) Coco beendet. Obwohl das Turnier bereits viel früher mit den Stellproben beginnen sollte, wurde die Konzentration der Teilnehmer besonders auf die Probe gestellt.

Um 21 Uhr begann schließlich das Turnier der Jugendlichen Small Groups, Coco tanzte als letzte Gruppe in der Vorrunde. Die sechs Tänzer aus der Großformation präsentierten ihren Tanz besonders ausdrucksstark und technisch exakt. Das von Lisa Ritzert mit vielen Schwierigkeiten gespickte Stück brachte in dieser Saison bereits der Formation den Aufstieg in die Oberliga. In dem starken Starterfeld der Jugend Small Groups erhoffte man sich nach der Vorrunde die Teilnahme am Finale. Nur fünf Gruppen schafften den direkten Sprung – Coco unter ihnen.

Gleich als erste Gruppe zeigte das sechsköpfige Team eine perfekte Vorstellung und fieberte gespannt der offenen Wertung entgegen. Mit der Wertung 1-2-2-3-2 holte sich Coco eindeutig die Silbermedaille und hat sich damit bereits gleich im ersten Turnier für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Am nächsten Tag gab Leon Morosch sein Solo-Debut. Die diesjährige Solo-Choreografie wurde künstlerisch speziell und mit vielen Schwierigkeiten von Lisa Ritzert und Andreas Lauck exakt ausgearbeitet. Zwei Runden präsentierte der Tänzer sein Stück fehlerfrei. In einer 3:2-Entscheidung verpasste er die Goldmedaille denkbar knapp und konnte sich über den Silberrang und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft freuen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional