Lampertheim

MGV 1840 Generalversammlung mit einigen sorgenvollen Klängen

„Den Verein stark machen“

Archivartikel

Lampertheim.Zufrieden mit dem Leistungsniveau der Chöre, aber auch besorgt beim Blick in die Zukunf gab sich der Vorsitzende des MGV 1840, Holger Schneibel, anlässlich der Generalversammlung des größten Lampertheimer Gesangvereins. So sei der Posten des Sprechers des Männerchors nach wie vor unbesetzt. Darüber hinaus würden die Ämter von Rechner Hans-Ludwig Griesheimer und Pressewart Hans-Dieter Zehfuß ab 2021 vakant.

Der Mitgliederstand mit 290 Personen ist laut Schneibel weiter rückläufig, was sich auch in der finanziellen Ausstattung durch sinkende Mitgliedsbeiträge bemerkbar mache. Insgesamt singen 97 Aktive in Männerchor, Frauenchor, gemischtem Chor und Joyful, wobei der Chor Joyful mit 48 Sängern am mitgliederstärksten ist. Dazu kommt noch der Kinderchor Crescendo, der sich mit seinem Chorleiter Thomas Braun in einer Konsolidierungsphase durch einen Neuaufbau befindet.

Insgesamt habe der Chor bei seinen Auftritten mit seiner Leistung überzeugt, nicht zuletzt beim Weihnachtssingen im Dom. Schneibel forderte die Mitglieder auf, aktiv für Mitglieder zu werben. Zahlreich waren die Auftritte der Chöre, von Feiern, Ständchen, Feldgottesdienst, über Konzerte wie „Die Nacht erwacht“. Ausflüge, Probewochenende und Radtour gehörten ebenso dazu wie das Innenhoffest im August. In diesem Jahr wird das 30. Innenhoffest gefeiert. Kochkäs- und Hausmacherwurst-Essen bleiben Publikumsrenner.

Aktiver Frauenchor

Andrea Krüger berichtete über die Aktivitäten des Frauenchors und dessen Auftritte. Die Chorstärke ist mit 27 Aktiven zufriedenstellend, bei den Konzerten des Vereins war man jeweils eingebunden. Der Chorausflug in das Oststadttheater war ein voller Erfolg. „Wir sind weiterhin bemüht, uns aktiv einzubringen und den Verein stark zu machen“, versprach sie den Mitgliedern.

Der Leiter des Chores Joyful, Bernd Viehöver, berichtete von zahlreichen Auftritten und der Teilnahme an Freundschaftssingen. Für den 7/8. November ist ein großes Konzert geplant, die Vorbereitungen sind im vollen Gange. Laut Rechner Hans-Ludwig Griesheimer ist die finanzielle Situation des Vereins zwar solide. Dennoch habe es im vergangenen Jahr ein Minus in der Vereinskasse gegeben. Nach Ansicht des Vorsitzenden muss deshalb die Höhe der Mitgliedsbeiträge überdacht werden. Mitte des Jahres soll eine außerordentliche Generalversammlung einberufen werden, bei der über die künftige Finanzierung des Vereins abgestimmt werden soll. Schneibel will zusätzlich auf Sponsoren zugehen.

Bernd Sieger wurde für zwei Jahre zum neuen Rechnungsprüfer gewählt. Großen Raum nahm die Neufassung der Vereinssatzung ein. Die Einarbeitung der Datenschutzverordnungen ging einher mit einer redaktionellen Überarbeitung der Statuten. Nach aktiver Beteiligung und Diskussion der Mitglieder erfolgte die Verabschiedung einstimmig.

Die weitere Planung: Das Innenhoffest ist für den 15/16.August terminiert, das Konzert von Joyful fällt auf den 7/8.November.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional