Lampertheim

Katholische Pfarrgemeinde Herz Jesu Kinder bringen vom 3. bis 9. Januar Segen an den Haustüren an

Die Sternsinger sind wieder in Hüttenfeld unterwegs

Archivartikel

Hüttenfeld.Mit dem Kreideschriftzug „20*C+M+B+19“ bringen die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde Herz Jesu Hüttenfeld von Donnerstag, 3. bis Mittwoch, 9. Januar, den Segen in die Häuser und Wohnungen des Stadtteils. „Christus segne dieses Haus“ lautet ihr Wunsch und die als die heiligen drei Könige gekleideten Kinder bitten um eine Spende für behinderte Kinder in der Welt. Wer den Besuch zum ersten Mal wünscht, möge sich bis heute, 2. Januar, bei Annette Eder (Telefon 06256/83 12 03) oder Jutta Günther (Telefon 06256/4 28) melden. Alle anderen, die auch in den vergangenen Jahren den Haussegen erhalten haben, werden automatisch wieder besucht.

„Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“ heißt das Leitwort, das aktuelle Beispielland ist Peru. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Mittlerweile werden 73.100 Projekte und Hilfsprogramme für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.

Bei der 61. Aktion Dreikönigssingen wollen die Sternsinger auch aus der Gemeinde in Hüttenfeld deutlich machen, wie schwer es Kinder mit Behinderungen besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern haben. Dabei sind die Mädchen und Jungen aus Hüttenfeld nicht allein. Bundesweit werden sich wieder rund 300.000 Kinder und 90.000 Begleiter auf den Weg machen, um sich für Kinder in der Welt einzusetzen. gün

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional