Lampertheim

Engagement Viele Auszeichnungen und Beförderungen für Feuerwehrmitglieder

Ehrungen auf allen Ebenen

Archivartikel

Hofheim.Einen regelrechten Ehrungsmarathon vollzog die Freiwillige Feuerwehr am Samstag beim bestens besuchten Kameradschafts- und Ehrenabend. Jürgen Rettig, Vorsitzender des Hofheimer Feuerwehrvereins, freute sich in seiner Begrüßung über die vielen Gäste im Feuerwehrgerätehaus. Unter ihnen waren Bürgermeister Gottfried Störmer, Stadtbrandinspektor Klaus Reiber, Reiner Agostin von der Brandschutzaufsicht, Kreisstabführer Roland Ritter, Ortsvorsteher Alexander Scholl sowie die Kreisjugendleitung der Feuerwehr mit Sabrina Kern und dem Hofheimer Dirk Wagner.

Ehrungen wurden auf allen Ebenen ausgesprochen. Aus den Reihen der Kinderfeuerwehr erfreuten sich Tom Wegerle, Leon Fuchs, Timo Necke, Luis Rettig, Nico Rettig, Noah Seelinger und Linus Seib über die dritte Stufe des Kinderabzeichens „Tatze“. Die Liste der anwesenden Vereinsjubilare führte Günther Kärcher an, der den Floriansjüngern seit 70 Jahren die Treue hält. Georg Kreider gehört der Freiwilligen Feuerwehr seit 60 Jahren an.

Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft blickten Ernst Keim, Jakob Seibert, Rudolf Stöckel und Jürgen Triltsch zurück. 40 Jahre gehören Jürgen Henkel, Raimund Lösch, Burkhardt Lung, Rainer Lung und Karl Seelinger den Hofheimer Floriansjüngern an. Stolze 25 Jahre Thorsten Volkert, Volker Wiegand, Petra Wiegand und Stefanie Bär. Ihre zehnjährige Mitgliedschaft feierten Tom-Luca Götz und Lars Wahl. Für Angehörige des Spielmannszugs gab es ebenso Auszeichnungen. Die Bandschnalle in Bronze für zehnjähriges Musizieren erhielten Laura Helbig, Vivian Langenberg, Philipp Lösch und Willi Werr.

Peter Bär bekam das Ehrenzeichen der Hessischen Feuerwehrmusiker in Silber für 25-jähriges Musizieren überreicht, die Bandschnalle in Gold für 30 Jahre Mitgliedschaft im Spielmannszug erhielten Stabführerin Steffi Bär und Simone Götz. Getoppt wurde diese Würdigung von Jutta Lindenblatt, die seit 50 Jahren im Spielmannszug musiziert und das Ehrenzeichen der Hessischen Feuerwehrmusiker in Gold überreicht bekam.

Lob des Bürgermeisters

40 Jahre gehören Jürgen Henkel und Raimund Lösch der Einsatzabteilung an, deren Verdienste durch Wehrführer Heiko Seib mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold gewürdigt wurden. Anerkennungsprämien bekamen Kevin Juhassek für zehn Jahre sowie Holger Götz und Andreas Keim für 30 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft überreicht.

Die Goldene Ehrennadel gab es für Thomas Siemes und Reinhold Keim, der gleichzeitig zum Ehrenmitglied ernannt wurde. „Es ist schön, dass sich sowohl junge als auch ältere Menschen aktiv bei der Feuerwehr beteiligen“, sagte Bürgermeister Gottfried Störmer. Die Einsatzabteilung, die in 2019 bereits zu 41 Einsätzen ausrücken musste, bezeichnete er als das „Herzstück der Wehr“ und dankte allen ehrenamtlich Tätigen für ihren enormen Zeitaufwand.

Kreisbrandmeister Reiner Agostin hatte die Ehrungen auf Landes- und Kreisebene durchgeführt. Ortsvorsteher Alexander Scholl zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl der ausgesprochenen Ehrungen. Als Dank für die jährliche Unterstützung beim Martinsumzug überreichte Susanne Volkert von der Hofheimer CDU an die Kinder- und Jugendfeuerwehr eine Spende von 250 Euro. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional