Lampertheim

Theater „Krautstorze“ beginnen mit Proben zu neuem Stück „Dummheit schützt vor Liebe nicht“

Eifersucht und ein Wunder

Archivartikel

Hofheim.Von den aktuellen heißen Temperaturen lässt sich die Theatergruppe „Die Krautstorze“ nicht abschrecken. Zweimal wöchentlich ziehen sich die Laiendarsteller in die Kellerräume des Bürgerhauses zurück, die Leseproben des neuen Stückes „Dummheit schützt vor Liebe nicht“ haben begonnen.

Bis zur Premiere des Dreiakters, bei dem sich alles um die Liebe dreht, am Samstag, 27. Oktober, um 19 Uhr, bleibt somit noch ausreichend Zeit. Nach der Kerbe erfolgt dann Mitte September der Ausbau der Kulisse auf der Bürgerhausbühne. Miriam Gorniotzek, Erste Vorsitzende der „Krautstorze“, gewährt Einblick in den Inhalt des neuen Stücks: Es spielt auf einem Bauernhof. So räumt ein Testament des Altbauers dem geistig nicht ganz auf der Höhe befindlichen Sohn Gustav ungeahnte Rechte ein, solang er ledig ist. Da beschließen sein Bruder und dessen Frau, ihn schnellstmöglich zu verheiraten. Doch dazu muss Gustav erst einmal in Sachen Liebe und Ehe aufgeklärt werden.

Die Tipps fallen gegensätzlich aus. Er wendet sie auf seine eigene Art und Weise an. Als die mutmaßliche Braut zu Gast ist, kommt es zu reichlich Verwechselungen, Eifersüchteleien und Auseinandersetzungen. Da fliegen nur so die Fetzen – bis zum heilsamen Wunder. . .

Regie führt diesmal keine Einzelperson. „Regie wird dieses Jahr von allen geführt“, bestätigt Miriam Gorniotzek, um dann doch konkreter zu werden. „Stehen alle erst mal auf der Bühne, wird Armin Tremmel Hilfestellungen geben.“ Das Ensemble auf der Bühne bilden Ute Timme, Julia Hertling und Laura Neumann aus der ehemaligen Jugendgruppe. Mit Ilonka Grosch debütiert ein neues Gesicht auf der Bühne. Außerdem dabei sind Robin Vollhardt, Jürgen Hofmeister, Christian Jänchen und als Souffleuse Marga Gilberg.

Weitere Aufführungen der „Krautstorze“ folgen am Sonntag, 28. Oktober, Samstag, 3. November, und Sonntag, 4. November, jeweils um 19 Uhr. Der Vorverkauf für die unterhaltsame und temperamentvolle Aufführung – das versprechen jedenfalls die Darsteller – startet am Samstag, 14. September, zwischen 10 und 13 Uhr im Foyer des Hofheimer Bürgerhauses. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional