Lampertheim

Katholische Pfarrgruppe Gemeindereferentin Angelika Keil in Hofheim verabschiedet

„Ein großes Vergelt’s Gott“

Archivartikel

Hofheim.Die katholische Pfarrgruppe Hofheim/Bobstadt hat in der Balthasar-Neumann-Kirche ihre Gemeindereferentin Angelika Keil verabschiedet, die in Altersteilzeit geht. Exakt 25 Jahre war Angelika Keil für die beiden Pfarreien quasi „Mädchen für alles“.

In dem von Pfarrer Adam Malczyk geleiteten Gottesdienst nahmen Dekan Peter Kern aus Bürstadt, Pfarrer Erhard Schmitt aus Viernheim, Diözesanreferentin Monika Stübinger sowie Pfarrer Holger Mett von der evangelischen Kirchengemeinde teil. Die Gruppe „Spirit“ erfreute mit modernem Liedgut. „Ein großes Vergelt’s Gott“ gab Pfarrer Adam malczyk der scheidenden Gemeindereferentin mit auf den Weg und schloss in seine Worte seinen Vorgänger Günter Ott mit ein. Malczyk bezeichnete Angelika Keil als treue und zuverlässige Mitarbeiterin und lobte deren verantwortungsvolle Lehrtätigkeit sowie ruhige und freundliche Art im Pfarrbüro. Ihren Dank richtete auch Diözesanreferentin Monika Stübinger an Angelika Keil. Diese genieße dank ihrer warmherzigen und freundlichen Art überall große Anerkennung.

Beim Sektempfang im Canisiushaus nutzten weitere Wegbegleiter der scheidenden Gemeindereferentin die Gelegenheit, deren Verdienste zu würdigen. Stephan Albrecht und Lukas Montag vom Pfarrgemeinderat betonten, dass Keil beide Pfarreien zusammengebracht habe. Auch ihr offenes Ohr, ihr Herz für Kinder und Jugendliche, ihre Ausdauer auf Durststrecken sowie die Fähigkeit, Konflikte zu schlichten, wurden erwähnt.

Große Stütze im Dekanat

Unter der Leitung von Katrin Scholl und Carmen Friedrich brachten die Kommunion- und Kindergartenkinder unter anderem ein Gedicht dar. Dekan Kern würdigte die Weitsichtigkeit Keils, die immer über den Tellerrand hinausgeschaut habe und im Dekanat eine große Stütze gewesen sei. Für deren neuen Lebensabschnitt überreichten Kern und Dekanatsreferent Engelbert Renner ein Überlebenspaket.

„Die Begegnungen waren kleine Oasen“, so Holger Mett. Mit dem Buch „Du bist einzigartig und kostbar“ hatte er das passende Abschiedsgeschenk gefunden. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional