Lampertheim

Fußball FVH-D-Jugend mit Trainingsrückstand zum Remis

Ein Sieg steht noch aus

Archivartikel

Hofheim.Im ersten Qualifikationsspiel gegen die TSV Auerbach 3 kamen die D-Jugendlichen des FV Hofheim nicht über ein 1:1 hinaus. Ferienzeit und Krankheitsfälle standen einer geordneten Vorbereitung entgegen. Die neu zusammengestellte Mannschaft mit ehemaligen E-Jugendlichen und zur Hälfte etablierten D-Jugendspielern wirkte noch nicht eingespielt. FVH-Trainer Damon Wakelin war aufgrund dieser Umstände mit dem Punkt zufrieden, sah aber insbesondere in der Defensive noch reichlich Steigerungspotenzial.

Zumindest das Kurzpassspiel funktionierte. „Alles in allem ein zufriedenstellender Auftakt mit vielen Chancen und Fehlern, die man mit Training schnell beheben kann“, lautet das Fazit des Coaches. Herausragend spielte Torwart Marcel Pcionek, der aus der E2 kam, und mit zahlreichen Glanztaten mehrfach das 1:1 rettete.

Trotz reichlich Taktiktraining im Vorfeld der zweiten Partie gegen den JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim reichte es beim 0:2 nicht für den ersten Dreierpack. Die Mannschaft benötigt noch Zeit, sich zu finden. Das Spiel verlief dennoch offen, es gab auf beiden Seiten Chancen, wobei die Gäste die Oberhand behielten und mehr aus ihren spielerischen Möglichkeiten machten. FVH-Coach Wakelin zeigte sich denn auch als fairer Verlierer, zumal sein Team auch konditionelle Schwächen offenbarte. Mit einer verbesserten Trainingsbeteiligung im Wochenverlauf soll dem entgegengewirkt werden, um am bevorstehenden Wochenende im Auswärtsspiel beim JFV Bürstadt 2 eine Leistungssteigerung zu zeigen und zu punkten. fh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional