Lampertheim

Kabarett Torsten Sträter spielt in der Hans-Pfeiffer-Halle

Einfach mal kaputtlachen

Lampertheim.„Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“, so lautet das aktuelle Programm von Kabarettist und Autor Torsten Schräter, der damit am 2. Februar, ab 20 Uhr in der Hans-Pfeiffer-Halle auftritt. Dabei liest Sträter seine Geschichten vor und erzählt dazwischen seltsames Zeug. Reichlich davon. Was immer er tut, ist von einer gewissen Ruhe geprägt. Hysterie ist ihm fremd. Sträter erzählt sicherheitshalber nur von Dingen, von denen er etwas versteht, wie etwa: Die Einsamkeit, die einen umweht, wenn man sich in der gesamten Republik über die eigene Familie lustig macht, tote Hunde, triviale Literatur, die Kindheit im Ruhrgebiet (dauert an) oder Diäten.

Dabei erhebt sich Sträter niemals über sein Publikum. Das ist die emotionale Reife des Endvierzigers. Aber: Darf man einfach so Geschichten vorlesen? Man muss sogar. Etwas vorgelesen zu bekommen, lässt uns seit unserer Kindheit innehalten und entspannen. Oder, wie in Sträters Fall, an den Schädel fassen und kaputtlachen. Tickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen und beim Bürgerservice der Stadt Lampertheim unter 01806/57 00 00 oder auf www.roth-friends.de. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional