Lampertheim

Stadtverwaltung Exkremente im Briefkasten gefunden

„Ekelhafte Aktion“

Lampertheim.Eine unangenehme Entdeckung machte die Poststelle der Stadtverwaltung am Montagmorgen: Ein Unbekannter hatte einen anonymen Brief am Stadthaus eingeworfen, der Hunde-Exkremente enthielt. Der Brief war an eine Mitarbeiterin der Verwaltung persönlich adressiert. „Dass bei rund 32 000 Einwohnern nicht jeder mit der Arbeit der Verwaltung zufrieden ist, können wir nachvollziehen“, sagt Erster Stadtrat Jens Klingler. „Dennoch arbeiten hier ganz normale Menschen. Diese Aktion ist nicht nur ekelhaft, sondern den Verwaltungsmitarbeitern gegenüber auch absolut respektlos.“

Anzeige erstattet

„Die Mitarbeiterin hat Anzeige bei der Polizei gestellt und bekommt dabei die volle Unterstützung der Verwaltung“, erklärt Klingler via Pressemitteilung. „Hier ist eine Grenze überschritten worden, die nicht hinnehmbar ist.“

Ein weiterer ärgerlicher Nebeneffekt dieser Aktion: Weil der Brief vermutlich bereits am vergangenen Wochenende eingeworfen wurde und bei warmen Temperaturen im Briefkasten lag, wurden andere Briefe ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Deren Bearbeitung kann sich nun teilweise verzögern. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional