Lampertheim

Kultur Sängerinnen des Frauenchors Chorisma proben intensiv für Konzert mit dem Titel „Touch the future“

Elke Völker setzt neue Akzente

Archivartikel

Lampertheim.Zu einem Pressegespräch hatte der Vorstand des Frauenchores Chorisma mit seiner Vorsitzenden Sieglinde Polanski und der Dirigentin Elke Völker eingeladen. Anlass war ein Konzert, das am Samstag, 15. September, 18 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche stattfinden soll. Es trägt den Titel „Touch the future“.

Dirigentin Elke Völker hat die musikalische Leitung des Frauenchors Anfang vergangenen Jahres übernommen. Wie sie im Gespräch erklärte, soll der Konzerttitel auch ausdrücken, dass sie unter ihrer Leitung eigene, neue Akzente setzen will. Nicht nur die gesungene Literatur, sondern auch die Gestaltung des Programms verspricht interessant zu werden. Zeitgenössische Chorwerke von überwiegend englischen oder amerikanischen Komponisten stehen im Vordergrund, wobei außer kirchlichen Chorwerken auch bekannte Filmmusiken vorgetragen werden.

Combo-Begleitung

Eine Combo, bestehend aus dem Pianisten Joe Götz, dem Schlagzeuger Dieter Götzmann und dem Kontrabassisten Hans Heer werden die Sängerinnen unterstützen. Neue Klangfarben will Chorisma auch mit dem Auftritt eines Barbershop-Quartetts demonstrieren. Die zwei Ehepaare werden sich bei ihren Vorträgen überwiegend in den tiefen Tonlagen bewegen, also in den Singstimmen Alt bis Bass und durch die Tondichte eine ganz eigene Performance erreichen. Das ganze Konzert wird unplugged, also ohne Verstärker gesungen. Hinter den 40 Sängerinnen liegt eine intensive Probenzeit.

Der Vorstand betonte im Pressegespräch, dass die Harmonie im Chor eines seiner Hauptmerkmale sei. Und wo das Klima stimme, da gehe man auch gern zur Probe. Gemeinsam werde gesungen, aber auch gefeiert oder es werden Ausflüge gemacht. Letztendlich wolle man mit dem Konzert auch demonstrieren, dass man sich unter der neuen Leitung weiterentwickelt habe, und Werbung für den Chor machen. Viel- leicht werde ja die eine oder andere Zuhörerin animiert, sich dem Frauenchor anzuschließen, so die Hoffnung der Verantwortlichen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional