Lampertheim

Landwirtschaft Lampertheimer Bauern behelfen sich in der Dürre mit Brunnen und Ringleitungen

„Es ist, als hätte jemand den Wasserhahn zugedreht“

Archivartikel

Lampertheim.Die anhaltende Trockenheit bereitet den Lampertheimer Bauern Sorgen. Denn der Spargelstadt werde wohl das dritte Jahr in Folge eine harte Trockenperiode drohen, vermuten die Landwirte. Gerd Knecht, Vorsitzender des Ortsbauernverbandes, betont: „Bei der Witterung leiden alle Kulturen, ob Spargel, Erbsen, Zuckerrüben oder Getreide. Die Lampertheimer Gemüseanbauer sind dennoch im Vorteil, da sie

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4334 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional