Lampertheim

Floßbau statt Bootsfahrt – THW stellt sich besonderer Aufgabe

Archivartikel

Lampertheim.Beim THW Lampertheim stand ein nicht alltägliches Thema auf dem Dienstplan der Aktiven. Bei bestem Wetter stellten sie sich der Aufgabe, ein schwimmfähiges Floß zu bauen. Dafür standen den Teilnehmern ein paar Tonnen, Leinen und viel Holz zur Verfügung. Nach einer kurzen Besprechung wie das Floß aussehen soll, wurde begonnen, alles miteinander zu verbinden. Das bot Gelegenheit, die in der Grundausbildung gelernten Stiche und Bunde wieder ins Gedächtnis zu rufen. Nach dem Stapellauf wurde die Möglichkeit genutzt, die Helferinnen und Helfer im Umgang mit dem neuen Spineboard zu schulen. Da sich zudem eine Helferin bereit erklärte, ein kühles Bad im Lampertheimer Altrhein zu nehmen, konnte das generelle Vorgehen bei einem Mann-über- Bord-Manöver geübt werden. Zu ihrer eigenen Sicherheit trug sie zu diesem Zweck einen Überlebensanzug. Bei bestem Wetter hatten alle viel Spaß. red (Bilder: THW)

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional