Lampertheim

Biedensand-Bäder Ab kommenden Montag geänderte Zeiten / Sorgen um Bäume nach Hitze und Trockenheit / „Durchwachsene“ Besucherbilanz

Freibad bleibt auch nach Saisonende geöffnet

Lampertheim.Mit Sonntag, 15. September, endet in Lampertheim die Freibadsaison. Offiziell zumindest. Denn sollte das Wetter mitspielen, wird der Geschäftsführer der Biedensand-Bäder, Erster Stadtrat Jens Klingler, das Schwimmerbecken länger geöffnet lassen. Auch in den Vorjahren hatte der Bäderchef Großzügigkeit bewiesen und so einen sanften Übergang in die Hallenbadsaison ermöglicht.

Den wird es in diesem Jahr wegen der aufwendigen Sanierung der Schwimmstätte so nicht geben. Um den Ausfall ein wenig zu kompensieren, können Nutzer von Saison- und Dauerkarten ohne zusätzliche Kosten von der längeren Öffnung des Freibads profitieren. Die Öffnungszeiten sind ab Montag, 16. September, montags bis freitags von 9 bis 19 und an Wochenenden von 9 bis 16 Uhr. Lediglich am 20. September bleibt das Freibad wegen Betriebsausflug geschlossen.

Klingler blickt unterdessen auf eine eher „durchwachsene“ Saison zurück, zumindest was den Vergleich mit dem Jahrhundertsommer 2018 betrifft. Eine aktuelle Besucherstatistik kann der Bäder-Geschäftsführer noch nicht vorlegen; bis Ende Juli waren 60 000 Badegäste gezählt worden. Im vorigen Jahr haben insgesamt 110 000 Personen das Freibad besucht.

Die Winterpause werden die Biedensand-Bäder nutzen, um das Freibad für die kommende Saison fit zu machen. Sorgen bereiten dem Bäderchef aber weder Kacheln noch Fugen an den Becken, sondern die Vegetation im Freibad. Bedingt durch Hitze und Trockenheit habe vor allem der Baumbestand gelitten. Während die Rasenflächen über eine Anlage automatisch bewässert würden, gebe es für die Bäume bislang keine Bewässerungsmaßnahmen. Dies werde sich ändern müssen, meint Klingler mit Blick auf den Klimawandel, der auch vor Lampertheim keine Ausnahme macht. Hierüber werde es Gespräche etwa mit der Stadtgärtnerei der Technischen Betriebsdienste geben.

Im Pressegespräch gibt Klingler ferner bekannt, dass das für 13. bis 15. September geplante Streetfood-Festival ausfällt. Es wurde auf Pfingsten verschoben. Hingegen hat der nächste Hundetag mit Sonntag, 6. Oktober, bereits einen festen Termin. urs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional