Lampertheim

Handball-A-Liga

FSG Lola fordert Zwingenberg

Archivartikel

Lampertheim.Nach einer zweiwöchigen Pause sind die Handballerinnen der FSG Lola am Samstag wieder gefordert. Um 18 Uhr müssen sie beim TuS Zwingenberg antreten und wollen dabei ihren Aufwärtstrend fortsetzen. „Wir haben in den letzten zwei Wochen gut trainiert, davor zwei Siege hintereinander gefeiert“, erklärt FSG-Trainer Florian Gleich: „Wir haben gute Fortschritte gemacht und wollen im Derby in Zwingenberg nachlegen.“

Zwingenberg stand zur gleichen Zeit vor einem Jahr völlig überraschend auf Platz eins, jetzt ist der TuS – ebenso überraschend – mit 2:12 Punkten das Schlusslicht. „Wir werden den Gegner aber sicherlich nicht unterschätzen. Wir wissen, dass wir es mit einer gefährlichen Mannschaft zu tun bekommen“, warnt Gleich. Hinzu kommt, dass die Partie in der kleinen, engen Melibokushalle stattfindet. Dort haben die Außenspielerinnen kaum Platz und auch in der Länge ist das Spielfeld ungewohnt klein, was einen Vorteil für die Gastgeberinnen darstellt. me

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional