Lampertheim

TV Lampertheim Nachwuchsfußballer mit durchwachsenen Ergebnissen

Für B- und C-Jugendliche läuft es nicht rund

Archivartikel

Lampertheim.Alles andere als rund verlief der zurückliegende Spieltag für die B- und C-Jugendlichen des TV Lampertheim (TVL). Die B-Jugend-Fußballer haben auch das dritte Spiel hintereinander verloren. Im Auswärtsspiel gegen FSV Einhausen unterlag die Mannschaft aus der Spargelstadt mit 2:3.

Die Gäste kamen zunächst besser ins Spiel und hatten auch die ersten Möglichkeiten, doch der FSV kam durch einen direkt verwandelten Freistoß zum ersten Treffer. Kurz vor der Pause erhöhte der Gastgeber dann auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel kam der TVL besser ins Spiel und konnte in der 42. Minute durch Hermann auf 2:1 verkürzen. Nun lief der Ball besser in den Reihen des TVL. Der Stürmer Wetterauer nutzte in der 60. Minute eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft der Gastgeber zum 2:2. Nun wollte der TVL auch den Sieg und versuchte alles. Doch die Gäste wurden geschockt. Der FSV erzielte in der 73. Minute den 3:2-Siegtreffer nach einem Konter, der TVL konnte trotz große Mühen das Spiel nicht mehr drehen.

Die C-Jugend stolperte in der ersten Runde des Pokals. Beim Auswärtsspiel in Gadernheim musste sich die Mannschaft mit 2:4 geschlagen geben. Gadernheim ließ den Gast zum Auftakt gewähren. Lampertheim schob den Ball munter durch die eigenen Reihen. Gefährlich aber wurden die Lampertheimer vor dem Tor erst mal nicht. Auch Tempo nahm das Spiel nicht auf. In der 23. Minute aber köpfte Frank nach einem Eckball das 0:1 ein. Der Gastgeber war durch dieses Tor verunsichert, und dies nutzte Huruglica in der 25. Minute zum 0:2 aus. Nach dem Seitenwechsel gab es einen Bruch im Aufbauspiel des TVL. Gadernheim/Kaiserturm drückte nun aufs Tempo und den TVL in seine Hälfte. Die Konsequenz war das 1:2 in der 40. Minute. Das 2:2 fiel nur zwei Minuten später nach einem Freistoß. Nun lief nichts mehr beim TVL zusammen, kein Zweikampf wurde gewonnen, die Bälle gingen zu schnell verloren. Nach dem 3:2 in der 58. Minute war das Spiel gelaufen, und die Lampertheimer Spieler ließen die Köpfe hängen. Mit dem Schlusspfiff kassierten die Gäste auch noch das 4:2.

E1 feiert Schützenfest

Die E1 des TVL feierte im Heimspiel gegen FSG Bensheim II mit einem 10:1 ein Schützenfest. Zunächst taten sich die Hausherren allerdings sehr schwer. Die Mannschaft fand überhaupt nicht ins Spiel und leistete sich grobe Abspielfehler. Folgerichtig kamen die Gäste aus Bensheim zur 0:1-Führung, die aber recht schnell wieder durch ein Eigentor ausgeglichen wurde. Leandro Schott war es vorbehalten, eine Hereingabe vom starken Leard Pangjaj zur 2:1-Halbzeitführung zu verwerten.

In der Halbzeitansprache machten die Trainer Thorsten Schott und Nils Wetterauer ihrem Unmut über die schwache erste Halbzeit Luft und appellierten an die Jungs, das Passspiel zu intensivieren. Des Weiteren wurde Abwehrchef Collin Bauer auf die Mittelstürmerposition beordert, was sich sofort positiv bemerktbar machte. Sowohl die Trainer als auch die Zuschauer trauten ihren Augen nicht, als die TVL-Jungs mit einem schönen Angriff nach dem anderen die FSG-Abwehr immer wieder aushebelten. Collin Bauer mit vier Toren in Halbzeit zwei,ein Doppelschlag von Leard Pangjaj sowie ein platzierter Weitschuss vom agilen Daniel Schröter und ein weiteres Eigentor sorgten für den umjubelten 10:1-Sieg.

Beim Heimspielfest des TVL stellte der Gastgeber zwei G-Jugend Mannschaften. Die erste Mannschaft bekam es im ersten Spiel mit JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim zu tun. Leidenschaftlich gingen die Jungs ins Spiel und kämpften um jeden Ball. Viele Torchancen wurden herausgespielt, und insgesamt drei wurden genutzt. Die Gäste ihrerseits verzweifelten am guten TVL-Keeper. Das Spiel endete mit einem 3:0-Sieg für den TVL. Im zweiten Spiel ging es gegen die zweite Mannschaft des TVL. Hier wurde bunt zusammengewürfelt. Trotzdem gewann die erste Mannschaft mit 5:0 gegen die zweite. Das dritte Spiel wurde gegen Olympia Lorsch ausgetragen. Dieser Gegner war ebenbürtig und setzte den TVL einige Male unter Druck. Beide Seiten spielten schönen Fußball, und niemand gab einen Ball verloren. Die Partie endete leistungsgerecht 1:1.

Zwei Niederlagen

Die zweite Mannschaft des TVL bestand an diesem Spieltag aus Spielern, die erst seit kurzem im Fußballtraining sind. Der erste Gegner war SF Heppenheim. Die Jungs gaben sich sehr viel Mühe und versuchten auch, dagegenzuhalten. Am Ende behielten die Kreisstädter mit 6:0 die Oberhand. Im Spiel gegen die Kombinierten aus Biblis/Nordheim/Wattenheim setzte es eine 0:5-Niederlage. Im letzten Spiel wollten die Jungs unbedingt ein Tor schießen, und deshalb liefen alle nach vorne. Das nutzte Auerbach aus und schoss ein Tor nach dem anderen. Am Ende verlor die zweite Mannschaft mit 0:9. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional