Lampertheim

Heimatkunde Interessierte am Dialekt treffen sich wieder

Geschichten erwünscht

Archivartikel

Lampertheim.Am Dienstag, 16. Oktober, 19 Uhr, findet das nächste Treffen von Interessierten am Lampertheimer Dialekt sowie an damit verbundenen Geschichten und Erzählungen statt. Ziel dieser Initiative ist es, Geschichten und Erinnerungen in und um Lampertheim zu sammeln und zu bewahren. Verbunden ist diese Veranstaltung auch damit, den Lampertheimer Dialekt besser verstehen und auch lesen wie schreiben zu können. Die Teilnehmer erwartet ein Abend durch die jüngere Geschichte Lampertheims, abgerundet mit künstlerischen Darbietungen bekannter Mundartredner. Außerdem prüfen die Initiatoren die Möglichkeit eines Interportals mit historischen Fotos für den allgemeinen Zugriff.

Eine Anfrage mit der Idee, einen heimatkundlichen Sprachunterricht an einer Lampertheimer Grundschule einzuführen, ist dem Landrat des Kreises Bergstraße, Christian Engelhardt, zur Prüfung zugegangen. Auch der Lampertheimer Satz- und Wortbaukasten wächst weiter. Hier hofft Initiator Karl-Heinz Horstfeld, auf tatkräftige Unterstützung durch die Lampertheimer Bevölkerung. Er freut sich über jeden Lampertheimer Begriff im Dialekt, den er dem aktuellen Bestand zuführen kann. Gesammelt werden auch persönliche Erinnerungen und Geschichten in und um Lampertheim. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional