Lampertheim

Schillerschule Förderverein stellt Projekte vor

Grundschüler gehen zum Pauken in den Zirkus

Lampertheim.Bei der jüngsten Mitgliederversammlung, verbunden mit Neuwahlen (der „Südhessen Morgen“ hat berichtet) stellte der Förderverein der Schillerschule mit seiner neuen Vorsitzenden Andrea Groß auch die bevorstehenden Projekte zur Diskussion. Eines der Vorhaben, das voraussichtlich die ganze Aufmerksamkeit des Fördervereins erfordern wird, ist das für 2020 geplante Zirkus-Projekt.

Es wird zum dritten Mal durchgeführt und findet im vierjährigen Rhythmus statt. Alle Schüler sollen dabei die Gelegenheit bekommen, einmal in ihrer Grundschulzeit daran teilzunehmen. Im Lampertheimer Stadtpark wird ein Zirkus sein Zelt aufbauen, berichtet Andrea Groß. Dort werde die gesamte Schillerschule mit allen Jahrgangsstufen für eine Woche ihren Unterricht abhalten.

Artisten als Lehrer

Natürlich ist es kein Unterricht der normalen Art, sondern die Artisten werden die Kinder in ihren Kunstfertigkeiten unterweisen, wobei jeder nach seinem Talent mitwirken kann. Vier Tage lang wird geprobt und Aufführungskonzepte erarbeitet. Am fünften Tag wird dann vor Besuchern und Eltern das Programm aufgeführt.

„Wir wollen die Kinder spielerisch in die Welt des Zirkus einführen, dabei aber zugleich die soziale Kompetenz stärken und verbessern“, so die Vorsitzende. Automatisch wird bei Proben und Aufführung eine Mischung aller Altersstufen eintreten, da es ja keinen Klassenverband gibt. Der Zusammenhalt der Schüler wird gestärkt, die Schranken durch Altersunterschiede werden minimiert.

Gewalt minimieren

Letztendlich dient das Zirkus-Projekt auch als Mittel zur Verminderung des Gewaltpotentials, ist sich der Förderkreis einig. Der Kostenumfang wird vom Förderverein getragen, bei der Versammlung wurde das Projekt auch einstimmig genehmigt.

Das Zirkus-Projekt ist aber nicht die einzige Aktivität des Fördervereins für die Zukunft. Wie Andrea Groß weiter ausführte, wird auch die laufende Unterstützung bei der Beschaffung von Schulmaterialien oder der Förderung von Sport- und Bewegungskursen sowie der sozialen Unterstützung weitergehen.

Auch das Erzähltheater steht wieder im Kalender und Theaterfahrten soll es geben. Alles in allem ein ehrgeiziges Programm für den Vorstand dieses Vereins, das auch mit Sicherheit die Unterstützung der Eltern benötigt.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional