Lampertheim

KAB Kinder und Jugendliche verbringen die diesjährige Freizeit unter dem Motto „Be Your Own Hero – Sei Dein eigener Held“

Heldenhafte Ferien in Fulda

Archivartikel

Biblis.„Einmal im Leben ein richtiger Held sein – wie das wohl ist?“ Eine Frage, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat und der die Kinder und Jugendlichen der KAB-Freizeit Biblis in diesem Jahr auf den Grund gehen konnten.

Wie üblich zu Beginn der Sommerferien hieß es also für den Bibliser Nachwuchs Koffer packen, sich von den Eltern verabschieden und gemeinsam eine Woche weg von zu Hause verbringen. Das Ziel der Reise war die Kreis- und Kulturstadt Fulda und stand inhaltlich ganz unter dem Motto „Be Your Own Hero – Sei Dein eigener Held“, was den Teilnehmern Möglichkeiten verschaffte, über die Woche hinweg ganz eigene Erfahrungen über das Heldendasein zu sammeln. So galt es bei verschiedensten Gruppenaufgaben, heldenhafte Eigenschaften wie Teamarbeit, Cleverness, Geschick, Sportlichkeit und Kombinationsgabe unter Beweis zu stellen. Auch bei den Kreativarbeiten wurde das Thema mit aufgenommen, wie etwa bei der Gestaltung einer individuellen Heldenmaske aus Gips, die bei der anschließenden Mottoparty präsentiert und getragen werden konnte.

Neben dem Spaß und den Aktivitäten des Wochenprogramms sollten die Kinder und Jugendlichen jedoch auch zum Nachdenken angeregt werden, indem Fragen zur Thematik auf tieferer Ebene aufgeworfen wurden: Was bedeutet es überhaupt, ein Held zu sein? Wo begegnen uns heldenhafte Menschen im Alltag? Welche Eigenschaften zeichnet diese Menschen aus und wie können wir vielleicht selbst zum Vorbild und Helden für jemand anderen werden? Das Ziel solcher Denkanstöße ist es, zur persönlichen Reflexion einzuladen und Eindrücke zu verschaffen, die noch lange nach der gemeinsamen Woche bestehen bleiben.

„Fulda war ein Volltreffer“

Das abschließende Fazit der Fahrt fiel aus Sicht der Organisatoren positiv aus: „Alles in allem lief das Programm sehr glatt, was vor allem daran liegt, dass in diesem Jahr noch etwas mehr Arbeit als sonst in die Vorbereitung gesteckt wurde. Wir haben Kinder und Jugendliche stärker als üblich voneinander getrennt, was zwar mehr Aufwand bedeutet hat, uns aber auch mehr Möglichkeiten geboten hat, unser Programm altersgerecht anzupassen“, erklärte Marcel Kranz, Leiter der Bibliser KAB-Freizeit. „Fulda als Reiseziel 2018 hat sich zudem für uns als Volltreffer herausgestellt. Die Räumlichkeiten der Jugendherberge waren großzügig, das Außengelände bot uns viele Möglichkeiten und das zuvorkommende und hilfsbereite Herbergsteam hat uns bei unserem Programm immer wieder unterstützt und ausgeholfen“, fasste Kranz zufrieden zusammen. Auch die Innenstadt Fuldas, die sowohl bei einer Gruppenrallye als auch bei einem Tagesausflug ausgiebig erkundet werden konnte, hatte einiges zu bieten und wird mit ihren abwechslungsreichen Stadtparks und dem eindrucksvollen Barockschloss den Teilnehmern und dem Betreuerteam in guter Erinnerung bleiben.

Wie in den vergangenen Jahren lädt auch 2018 das Betreuerteam zum Nachtreffen der KAB-Freizeit ein, das am 11. August um 16 Uhr im Bibliser Pfarrzentrum stattfinden soll. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen werden an diesem Nachmittag Erinnerungen der vergangenen Freizeit in Fulda ausgetauscht, die Fotos der Woche geteilt und erste Informationen über das Reiseziel des kommenden Jahres angekündigt.

Sowohl Kinder und Jugendliche als auch ihre Eltern sind willkommen, und auch Interessierte sind eingeladen, sich einen Eindruck über Freizeit und Programm zu verschaffen und mit den Betreuern ins Gespräch zu kommen. dk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional