Lampertheim

Blick nach Worms Festspiele suchen junge Darsteller

„Hildebrands Kinder“

Worms.Für die diesjährige Inszenierung „Siegfrieds Erben“ unter der Regie von Roger Vontobel suchen die Wormser Nibelungenfestspiele insgesamt zehn theaterbegeisterte Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Als „Hildebrands Kinder“ sollen die Minderjährigen in Kostüm und Maske auf der Bühne in einer kleinen, aber wichtigen Szene eine Schlüsselrolle spielen.

Der Auftritt wird jeweils nur rund drei Minuten dauern, so dass die Mädchen und Jungen zusammen mit ihren Eltern immer nur von 20.30 bis 21.15 Uhr anwesend sein müssen – das aber jeden Abend von der ersten Hauptprobe am 16. Juli bis zur letzten Vorstellung am 5. August. Lediglich der 30. Juli ist spielfrei. Darüber hinaus sind zwei Proben in der Woche vom 9. bis 13. Juli, jeweils für etwa eine Stunde, geplant. Aussehen oder Vorkenntnisse spielen keine Rolle.

Mit „Siegfrieds Erben“ von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel erzählen die Nibelungen-Festspiele eine Fortsetzung der Nibelungengeschichte. Das Stück lässt den Hunnenkönig Etzel nach dem Tod von Kriemhild und den Burgundern nach Worms reisen, um dort sein Erbe einzufordern. Doch er ist nicht der Einzige, der vor dem Dom Anspruch auf den sagenumwobenen Nibelungenschatz erhebt: Ein Erbfolgekrieg auf der Freilichtbühne vor dem Dom entbrennt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional