Lampertheim

Neue Location Denise Steffan und Daniel Kern geben sich als erstes Brautpaar bei standesamtlicher Trauung im historischen Gemäuer das Ja-Wort

Hochzeitspremiere in Schloss Rennhof

Archivartikel

Hüttenfeld.Sie haben sich getraut, und zwar ganz romantisch: Denise Steffan und Daniel Kern gaben sich als erstes Brautpaar im Saal von Schloss Rennhof im Lampertheimer Stadtteil Hüttenfeld das Ja-Wort. „Es sollte ein besonders festliches Ambiente sein“, sagte der Bräutigam, als er vor dem Litauischen Schloss auf seine Braut wartete, um sie in den Trausaal zu führen.

Da die standesamtliche Hochzeit im Schloss eine Premiere war, sprach der Hausherr und Bundesvorsitzende der Litauischen Gemeinschaft in Deutschland, Alfred Hermann, vor der Trauzeremonie ein Grußwort. Er umriss kurz die Geschichte des Schlosses, das heute im Besitz der Litauischen Gemeinschaft ist. „In dem Saal finden viele Veranstaltungen statt und es waren auch schon viele Persönlichkeiten hier vor Ort“, betonte Hermann.

„Das Paar hat das Standesamt Lampertheim kontaktiert und sich für die Eheschließung angemeldet und wir haben die Möglichkeit unterbreitet, im Schloss zu heiraten“, erklärte Standesbeamter Werner Hahl. Von nun an werden von April bis Oktober jeden vierten Samstag im Monat Eheschließungen im Hüttenfelder Schloss angeboten.

Die Brautleute Daniel Kern und Denise Steffan genossen am Samstag das besondere Ambiente des Schlosses bei ihrer Hochzeit in vollen Zügen und auch die Gäste waren begeistert. „Es war richtig schön und edel, eine angemessene Location, um meine Frau zu heiraten“, schwärmte der frischgebackene Ehemann.

Nach dem Trauversprechen und dem gegenseitigen Anstecken der Ringe sang Tatjana Di Lella für das Brautpaar Christina Stürmers Lied „Seite an Seite“. Auch Henry, der gemeinsame Sohn der Vermählten, verfolgte die standesamtliche Hochzeit. Im nächsten Jahr soll die kirchliche Trauung folgen, verriet das Paar. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional