Lampertheim

Bonhoeffer-Haus Adventsmarkt wartet mit geschmackvollen und überraschenden Angeboten auf

Honig mit würziger Schnittlauch-Note

Lampertheim.Zu Beginn des Adventbasares im Agaplesion Dietrich- Bonhoeffer-Haus stand die feierliche Enthüllung der Tafeln des Pflege-Poetry-Slam „Ihr seid da“ von Livia Warch und Lars Ruppel. Das ist ein Loblied auf die Pflegekräfte, dass der Lampertheimer Künstler Rolf Schanzenbach in Zusammenarbeit mit Ilse Stenzel auf sieben Leinwandtafeln aufbrachte.

Im Text heißt es unter anderem: „Ihr seid da, wenn es brennt, ihr seid da, wenn was fehlt, ihr seid da, wenn was juckt, ihr seid da, und das zählt. Denn ihr bewahrt Würde, ihr schenkt ein Daheim.“ Er sei sehr stolz auf das künstlerische Poetry-Slam-Werk, das gegenüber der Cafeteria angebracht wurde und damit es gut lesbar ist, angestrahlt wird, erklärte der Leiter des Seniorenzentrums, Henning Krey.

„Das Gedicht berührt, weil es den Pflegekräften Anerkennung und Respekt ausspricht und festhält, was Pflege bedeutet“, meinte Krey. Bürgermeister Gottfried Störmer besuchte traditionell den Adventsbasar und sprach Grußworte zur Einweihung der Poetry-Slam-Kunstform. Die stellvertretende Betreuungsleiterin Bianca Hein hatte den Adventsbasar organisiert. Die Aussteller gaben als Standgebühr einen Kuchen ab, außerdem standen Mitarbeiter von der Betreuung und Angehörige von den Bewohnern in ihrer Küche und backten süße Schlemmereien.

Viele Plätzchen gebacken

So konnte es gleich nach dem Mittagessen mit dem gemütlichen Kaffeetrinken losgehen. Obendrein hatten passend zur Adventszeit Ehrenamtliche, Alltagbegleiter und Angehörige jede Menge Weihnachtsplätzchen gebacken. Sogar der Chef des Seniorenzentrums formte Teigrollen und zauberte Vanillekipferl. Der Verkaufserlös der Naschwaren soll in die Kasse für die gemeinnützige Arbeit im Dietrich-Bonhoeffer-Haus fließen.

Die Frauen der hauseigenen Handarbeitsgruppe hatten die Näh-, Häkel- und Stricknadeln glühen gelassen und eine Vielfalt an Woll- und Stoffarbeiten entstehen lassen. Cornelia Stumpf und Marita Ernst boten die Handarbeiten an. Auch der Erlös soll den Heimbewohnern zugutekommen. Renate Hinz besucht im Haus den Malkurs von Ilse Stenzel und präsentierte nun einige Aquarellmalereien mit Tiermotiven. Gudrun Hege stellte ihre schönen Stroharbeiten aus, die sie für die Aktion Brot für die Welt verkaufte. Unter ihrer Anleitung bastelte sie mit den Mädchen Tabea und Marlena Tannenbäumchen aus Papier.

Der Lampertheimer Imker Gerhard Wiegand erklärte, dass die diesjährige Sorte Sommerblütenhonig eine besondere würzige Note. Seine Honigbienen seien auf einem großen Schnittlauchfeld unterwegs gewesen, da sie von den schönen lilafarbenen Blüten angezogen worden seien. Das Ergebnis konnte am Stand des Imkers gekostet werden.

Christiane Schnaiter, die Fachfrau für kreativen Brotaufstrich, hatte Glühwein-Kirschen-Gelee gekocht sowie Kürbissenf und Quittensenf gemacht. Die Floristin Ute Schuster stellte ihre dekorierten Adventskränze aus und Ramona Hering ihre Bergkristall-Engel und andere Weihnachtsdeko für den Weihnachtsbaum oder als Fensterschmuck zu verwenden.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional