Lampertheim

Hüttenfelder Hof- und Garagenflohmarkt fällt aus

Hüttenfeld.Der Hof- und Garagenflohmarkt, der im vergangenen Jahr erstmals in Hüttenfeld veranstaltet wurde (unser Bild), findet in diesem Jahr coronabedingt nicht statt. Da der Flohmarkt erst im September veranstaltet werden sollte, hatten die Veranstalter zu Beginn der Pandemie noch nicht allzu große Bedenken. Außerdem ist das Konzept des Flohmarkts nicht vergleichbar mit Großveranstaltungen, da sich die Menschen bei den einzelnen Verkäufern im ganzen Dorf verteilen. Dennoch beschloss der Arbeitskreis „Hüttenfelder Vereine“ um Ortsversteher Karl Heinz Berg, Jutta und Miriam Günther gemeinsam mit dem Lampertheimer Stadtmarketing nun die Absage der Veranstaltung. Da nach wie vor in jedem gesellschaftlichen Bereich strenge Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden müssen und man die Einhaltung beim Hof- und Garagenflohmarkt nur sehr schwer kontrollieren könnte, wollen die Veranstalter in diesem Jahr kein Risiko eingehen. Das Team bedauert es sehr, die Veranstaltung schon im zweiten Jahr absagen zu müssen, sollte sie doch fester Bestandteil des Hüttenfelder Veranstaltungskalenders werden. Im vergangenen Jahr hatten sich zur Auftaktveranstaltung mehr als 60 Haushalte zum Verkauf angemeldet, und mehrere hundert Besucher kamen, um bei den Verkäufern nach Schätzen zu stöbern. „Viele haben uns schon gefragt, wann die Anmeldungsphase dieses Jahr startet. Sie können es kaum erwarten, die Dinge zu verkaufen, die sie während des Lockdowns zu Hause aussortiert haben“, erzählt Jutta Günther. Allerdings müssen sich die Hüttenfelder nun noch bis 2021 gedulden. gün (Bild: gün)

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional