Lampertheim

Evangelische Kirche Jugendliche feiern erste Churchnight in der Domkirche / Anschließend Workshops in der ehemaligen Notkirche

„Ihr seid das Salz der Lukasgemeinde“

Lampertheim.Für die Evangelische Lukasgemeinde Lampertheim war es ein ganz besonderer Abend: nach einer zweimonatigen Vorbereitungszeit hatten die jungen Christen am Freitag zur ersten Churchnight eingeladen, die unter dem Motto „Seid das Salz“ stand. Den Auftakt bildete ein Jugendgottesdienst in der Domkirche, dem sich Workshops rund um das Thema in der ehemaligen Notkirche anschlossen.

„Die Aktionen werden in Eigenregie von der Jugend für Jugendliche und Junggebliebene durchgeführt. Schon die Organisation ist von den Konfi-Teamern übernommen worden“, erklärte Heike Ihnofeld, Verantwortliche für die Jugendarbeit. So hatten die jungen Christen auch den Evangelischen Posaunenchor und die Band Kristall der katholischen Kirchengemeinde Mariä Verkündigung eingeladen sowie Jugendgruppen aus Hüttenfeld und Bürstadt. Der Küster der Lukasgemeinde Hans Gierlich stand den jungen Leuten helfend zur Seite.

Pfarrerin Sabine Sauerwein konnte sich zurücklehnen. Auf der Kanzel stand Lina Dörr, die Erzählerin des Salzmärchens, das die Konfi-Teamer in zwei Akten im Altarraum aufführten. Die Eröffnung des Gottesdienstes übernahm die Band Kristall und sorgte mit ihren Musikstücken, wie „Keinen Tag soll es geben“ und mit „Halleluja“ für Gänsehauteffekt. Feierliche Musik lieferte auch der Posaunenchor, etwa mit dem Lied „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“. Die Konfi-Teamer Sarah Thomas und Dominik Schäfer begrüßten die Besucher.

Einen Videoclip hatte Nadine Ihnofeld mit sprechenden Playmobil-Schülern gedreht. Isabell Hartmann hatte die Erzählung „Die Salzprinzessin“ umgeschrieben und an die jungen Lukas-Darsteller angepasst. Die Märchenmotive der Brüder Grimm wurden modern und witzig dargestellt, regten aber vor allem zum Nachdenken an. Überwältig vor Freude über den gelungenen Gottesdienst bestärkte Heike Ihnofeld: „Ihr seid das Salz der Lukasgemeinde!“ Kurz darauf besetzten die Jugendlichen die Stationen in der Notkirche, wo es allerhand zu erleben gab: Salzbilder gestalten, Badesalz herstellen und ein Salz-Tasting, bei dem die Geschmacksnerven auf die Probe gestellt werden konnten. roi

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional