Lampertheim

Freizeit Rund 300 Gäste feiern mit dem CGT am Sportzentrum – bei eisigen Temperaturen mit heißem Glühwein und Schlagermusik

In bunten Schneehosen zur Après-Ski-Party

Archivartikel

LAMPERTHEIM.Rein in die bunten Schneehosen, die Schuhe festzurren, die Skibrille zurechtrücken und rein in den Lift Richtung TV Lampertheim. Bereits zum vierten Mal feierte das Carneval-Gremium der Turngemeinde (CGT) eine große Après-Ski-Fete am Sportzentrum Ost. Weil die angrenzende, städtische Halle diesmal nicht zur Verfügung stand, verlegten die Fastnachter die Party komplett aufs Außengelände. Die eisigen Temperaturen taten der Stimmung aber keinen Abbruch.

Schließlich konnten sich die Besucher mit Glühwein, Punsch oder Jagertee warm halten, später dann mit Tanzbewegungen die klirrende Kälte vertreiben. DJ Patrese heizte der Menge ordentlich ein – mit einem Mix aus Schlager, Chartmusik und Rocknummern. Egal ob Gabalier, Pietro Lombardi oder Journey – den Besuchern gefiel’s.

Mit Getränkegondeln und einem Essenswagen rund um ein offenes Zelt und dutzende Stehtische hatte der CGT eine kleine Feiermeile eingerichtet, die sich ab 16 Uhr langsam füllte. „Ganz normal“, beruhigte Bernhard Gärtner am Eingang, „die Leute kommen erst in der Dunkelheit“. Damit sollte der Abteilungsleiter der Fastnachter Recht behalten. Auf rund 300 Gäste hoffte er, ähnlich wie im Vorjahr.

Dafür war der TV mit rund 40 Mitgliedern mit stilechten Skipässen im Einsatz. Zurück geht die Idee auf Elferratsmitglied Benjamin Alberstadt, seit vier Jahren gehört die Party zum festen Bestandteil des CGT-Kalenders. Hauptorganisatoren in diesem Jahr waren Christian Schmitt und Nina Brockmann.

Die erhofften 300 Gäste kamen am Abend wohl – jedenfalls war im Zelt kein Durchkommen mehr. Da war nicht nur Gesamtvereinschefin Sabine Gärtner, selbst engagierte Fastnachterin, mächtig stolz auf die CGT-Abteilung. „Wir haben die ganze Woche auf trocken kaltes Wetter gehofft. Offenbar wurde die vertragliche Vereinbarung gehalten“, sagte sie augenzwinkernd.

Anna Gremelmayr und Sarah Kotschkurov gehörten der Fraktion „Pro Glühwein“ an. Gemeinsam mit Ann-Katrin Hornischer, die die Abteilung zusammen mit Gärtner führt, umklammerten sie trotz Handschuhen ihre heißen Getränke. Alle drei hatten sich in ihre komplette Ski-Montur geworfen – dafür gab’s am Eingang einen Getränkegutschein. Auch abseits der Feier stehen die drei oftmals auf den Brettern, am liebsten im österreichischen Zillertal. So waren viele waschechte Skifahrer unter den Gästen. ksm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional