Lampertheim

Evangelische Kirchengemeinde Konfirmanden fertigen 120 Brote / Spendenerlös kommt Hilfsprojekt in Brasilien zugute

In der Backstube geht es rund

Hofheim.Seine Backstube hatte der Hofheimer Bäckermeister Bernd Beringer für den aktuellen 13-köpfigen Konfirmandenjahrgang der evangelischen Kirchengemeinde am Wochenende geöffnet. Nur allzu gern nahmen Pfarrer Holger Mett und Gemeindepädagoge Thilo Götz diese Einladung an, um in einer rund zweistündigen Aktion mit den Konfirmanden Brote zu backen.

Nach kurzer Einweisung durch den Bäckermeister ging es rund in der Backstube. Schließlich galt es, den angemachten und zubereiteten Teig entsprechend zu kneten und zu formen. Etwa 120 Pfundbrote entstanden somit binnen kürzester Zeit, die dann in den Ofen geschoben wurden. „Die machen das richtig gut“, hatte auch Pfarrer Holger Mett seine Freude am Engagement der Konfirmanden.

Bäckermeister Bernd Beringer bot diese Aktion innerhalb der letzten Jahre bereits zum vierten Mal an und zeigte sich vom Engagement und der Selbstständigkeit der Konfirmanden äußerst angetan. Die Begeisterung von Konfirmandin Maja war dabei so groß, dass sie sich sogar vorstellen kann, wie ihr in der Bäckerausbildugn befindlicher Bruder auch dieses Handwerk zu erlernen. Dagegen hatte Nele mit reichlich Mehl im Auge und Gesicht zu kämpfen. Belohnt wurden die „Hilfskräfte“ in der Backstube am Ende mit leckeren Laugenstangen und kühlen Getränken. Die Brote selbst wurden dann im Gottesdienst der Kirchengemeinde am Sonntag von den Konfirmanden verteilt. Die dadurch eingegangenen Spendengelder werden einem Hilfsprojekt von „Brot für die Welt“ in der brasilianischen Stadt San Salvador zur Verfügung gestellt, das Jugendlichen von der Straße zugute kommt. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional