Lampertheim

Baugenossenschaft Neun Wohnungen zum ortsüblichen Mietpreis

In Hüttenfeld entsteht ein Mehrfamilienhaus

HÜTTENFELD.Jetzt ging alles ganz schnell: Erst im Februar hatte die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEL) das letzte freie Grundstück in Hüttenfelds Neubaugebiet „Am Landgraben“ an die Baugenossenschaft Lampertheim (BGLA) verkauft. Neun Wochen später gab der Kreis grünes Licht, auch Hessens Förderbank erteilte im August die Zusage. Nun setzten die Verantwortlichen auf dem 879 Quadratmeter großen Grundstück in der Annelie-von-Heyl-Straße den Spatenstich. Für 2,4 Millionen Euro entsteht hier ein zweistöckiges Gebäude mit ausgebautem Dachgeschoss und neun Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen.

Schnelle Abwicklung

Eine rasante Abwicklungsgeschwindigkeit, die der verantwortliche Architekt Roland Träger als „einmalig in den letzten Jahrzehnten“ bezeichnete. Das spiegle die guten Beziehungen der Baugenossenschaft zu Stadt und Bauaufsichtsbehörde wider. Kein Wunder, schließlich wurde die BGLA in jüngster Vergangenheit dort gleich mehrfach vorstellig. Vor vier Wochen startete ein ähnlicher Bau in der Sophie-Scholl-Straße im Rosenstock, vor drei Wochen rollten in Neuschloß die Bagger an und in wenigen Tagen feiert die BGLA Richtfest in Hofheim. Insgesamt 46 neue Wohnungen mit einem Investitionsvolumen von elf Millionen Euro entstehen so in den Jahren 2019 und 2020 in Lampertheim und seinen Stadtteilen.

Anders als bei den im Sommer eingeweihten Wohnungen im Heideweg an der Europabrücke ist das Mehrfamilienhaus in Hüttenfeld mit Photovoltaik, Mieterstrommodell und Smart-Home-Lösungen aber kein Sozialwohnungsbau im engeren Sinn. Vielmehr habe das der Grundstückskaufpreis von 237 330 Euro (270 Euro pro Quadratmeter), genau wie im Rosenstock, nicht zugelassen. Stattdessen sollen auf dem Gelände des ehemaligen Baustoffhandels moderne Wohnungen zum „ortsüblichen Mietpreis“ von 8,50 Euro pro Quadratmeter entstehen.

Dafür stellt die BGLA neun freie Wohnungen aus ihrem Bestand als „Ersatzwohnungen“ für Menschen mit geringem Einkommen zur Verfügung. Die Mietpreise dürfen hier sechs Euro je Quadratmeter nicht überschreiten, Bewohner benötigen eine Berechtigung. ksm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional