Lampertheim

Fußball TV Lampertheim richtet achtes Hallen-Masters aus

Jagd auf den Wanderpokal

Lampertheim.Am Sonntag, 19. Januar, sind die Fußballprofis von morgen beim Lampertheimer Turnverein zu Gast. Das Hallen-Masters für unter Zwölfjährige wird zum achten Mal von der Fußballabteilung des TV in der Jahnhalle ausgerichtet.

Neben dem TV spielt auch ein weiterer Vertreter des Kreises Bergstraße beim Turnier mit. Denn durch den Sieg beim TVL-D-Jugend Hallen-Cup am Samstag, 11. Januar, hat sich die Vertretung vom VfL Birkenau das Ticket für die Teilnahme am Masters gesichert. Beiden Teams werden im hochklassigen Teilnehmerfeld allerdings lediglich Außenseiterchancen eingeräumt.

Am Sonntag wird sich ganz besonders die U12 des doppelten Titelverteidigers 1. FSV Mainz 05 ins Zeug legen. Sollten die Mainzer nach den Siegen 2018 und 2019 erneut triumphieren, könnten sie den dreistöckigen Wanderpokal in ihren Besitz nehmen.

Der SC Freiburg wird dagegen zum ersten Mal versuchen, das Turnier zu gewinnen. Im Gegensatz dazu war der SV Waldhof Mannheim bei bisher allen acht Veranstaltungen in Lampertheim zu Gast. Ein weiteres Highlight ist die erneute Teilnahme des FC Basel. Der Nachwuchs des mehrfachen Schweizer Champions-League-Teilnehmers nimmt zum vierten Mal am U12-Masters teil.

Trares ist Turnierpate

Die hessischen Farben vertreten die Teams von Bundesligist Eintracht Frankfurt und Zweitligist SV Darmstadt 98. Aus Baden kommen die U12 von der TSG 1899 Hoffenheim und dem Karlsruher SC. Und aus Franken und Bayern nehmen die SpVgg Greuther Fürth und die SpVgg Unterhaching Kurs auf Lampertheim.

Als Turnierpaten konnten die Verantwortlichen mit Bernhard Trares erneut einen namhaften Fußballer aus der Region für ein Grußwort gewinnen. Der Bergsträßer Bernhard Trares war von 1985 bis 2004 Spieler bei diversen deutschen Profivereinen, bevor er 2004 auf die andere Seite der Außenlinie gewechselt ist. Seit Januar 2018 trainiert er die Mannschaft des SV Waldhof Mannheim.

Neben dem Wanderpokal spielen die Teilnehmer auch um die Paul-Latkowski-Preise. Hierbei handelt es sich um die individuellen Auszeichnungen für den besten Torhüter und besten Spieler, die von den Teilnehmern gewählt werden sowie um die Torjägerkanone für den besten Torschützen des Turniers. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional