Lampertheim

Reisetrends Türkei und Ägypten feiern Comeback als Top-Reiseziele / Lampertheimer nutzen Frühbucherrabatte

Jetzt schon vom Sommerurlaub träumen

Lampertheim.Wer spät bucht, zahlt viel – das wissen in diesen Tagen offenbar auch die Lampertheimer. Seit Jahresbeginn strömen sie täglich in die Lampertheimer Reisebüros, auf der Suche nach Frühbucherschnäppchen. „Familien sollten ihren Urlaub schon jetzt für die Sommerferien buchen, sonst haben sie später kaum mehr Auswahl“, empfiehlt Reiseberaterin Martina Untch vom Reisecenter Lampertheim. Längst sind die meisten Reiseveranstalter von sogenannten Last-Minute-Angeboten abgerückt, sie setzen verstärkt auf das Geschäft in den Schulferien. Aber auch kinderlose Paare oder Alleinreisende profitieren von dieser Marktausrichtung.

Topreiseziele der Deutschen

Wer jetzt schon für den Sommer bucht, spart bares Geld, wie etwa eine Lampertheimerin, die namentlich nicht genannt werden will: „Ich fliege im Sommer für 18 Tage in die USA. Ich habe da schnell zugegriffen und mir so wirklich günstige Flug-Tickets gesichert.“ Damit folgt die 57-Jährige dem deutschlandweiten Trend: Schon jetzt verzeichnet der Reiseanbieter TUI für Fernreisen im Sommer in die USA und in die Karibik ein Plus von 20 Prozent. Was die Wahl der Topreiseziele betrifft, gleichen die Vorlieben der Lampertheimer denen der meisten Deutschen: Sowohl die Türkei als auch Ägypten feiern ein Comeback, wobei die Deutschen noch immer am liebsten auf den Kanaren, Balearen und in Griechenland Urlaub machen.

Kanaren und Balearen

„Wir fliegen noch im Januar nach Gran Canaria. Die Insel gehört zu Spanien, dort kann man Urlaub mit Qualität machen“, findet Ilse Stenzel. Die Lampertheimerin und ihr Mann haben die drittgrößte Insel der Kanaren auch wegen des ganzjährig milden Klimas ausgewählt. Und auch Reiseberaterin Untch weiß: Auf den Kanaren ist für jeden etwas dabei, hier können Urlauber nicht nur Sonne, Strand und Meer genießen, sondern auch Vulkane besteigen und im Nationalpark wandern.

Griechenland

Die griechischen Inseln sind nach wie vor bei den Frühbuchern sehr beliebt: Ähnlich wie auf den Kanaren und den Balearen hat der Touristikkonzern TUI das Hotelangebot besonders für Familien auf Kreta und Korfu ausgebaut. Wirkliche Schnäppchen lassen sich aber auch dort nicht mehr ergattern, weiß man in der Reiseinsel. 2018, zieht die Reisebüroleiterin Bilanz, sei für die Griechen ein gutes Jahr gewesen. Auch deshalb hätten die Preise spürbar angezogen.

Türkei

„Besonders Familien mit Kindern reisen wieder in die Türkei, denn das Preis-Leistungsverhältnis ist dort nach wie vor am besten“, erklärt Nicole Baur vom Reisebüro Reiseinsel. Aquaparks und die türkische Riviera, also die Südküste des Landes mit den Städten Antalya, Side und Alayna sind gefragt, auf ein wahres Preisschnäppchen können Türkeiurlauber aber nicht mehr hoffen. „Die Preise nähern sich wieder dem Niveau vor dem Putschversuch im Juli 2016 an“, sagt Baur. Seit mehr als 30 Jahren hilft sie Kunden, die passende Reise zu finden. Bedenken wegen der Sicherheitslage in der Türkei hat sie nicht. Ihr Reisebüro richtet sich nach den Empfehlungen des Auswärtigen Amts. Bei Reisewarnungen, erklärt Baur, zögen auch die Veranstalter ihre Angebote sofort zurück.

Ägypten

Während sich die Türkei laut TUI auf der Überholspur befindet, verzeichnet auch Ägypten hohe Nachfragezuwächse. Trotzdem rät Reiseberaterin Baur ab von Nilkreuzfahrten, Reisen auf die Sinai-Halbinsel und in die Städte Luxor und Kairo. „Wer nur Badeurlaub machen möchte, kann entspannt ans Rote Meer nach Hurghada oder Marsa Alam reisen“, empfiehlt Baur.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional