Lampertheim

TV Lampertheim Ergebnisse der Nachwuchsfußballer

JSG schafft Kantersieg

Lampertheim.Mit dem dritten Sieg hintereinander bleibt die Fußball-A-Jugend JSG Lampertheim/Hüttenfeld (JSG) weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga. Der FV Hofheim hatte der Jugendspielgemeinschaft bei deren 9:2-Kantersieg nichts entgegenzusetzen.

Vor zahlreichen Zuschauern machten die Gäste schon in der ersten Halbzeit mit ihren sieben Toren alles klar. Die JSG kombinierte zauberhaft. Das Hofheimer Team, das sich Hoffnungen vor dem Spiel gemacht hatte, konnte dem Sturmlauf nichts entgegensetzen und kassierte mit 0:7 den höchsten Halbzeit-Rückstand in dieser jungen Saison. Nach dem Seitenwechsel nahm die JSG etwas Tempo heraus, was dazu führte, dass auch Hofheim ein paar Chancen hatte. Nachdem sie auf 1:7 verkürzten, zog die JSG kurz das Tempo wieder an und erzielte zwei Treffer zum 1:9. Den Schlusspunkt setzte der FV Hofheim und nutzte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste zum 2:9-Endstand.

E1 unterliegt Lokalrivalen Hofheim

Einen Rückschlag in der Kreisklassenqualifikation musste die C-Jugend beim 2:3 gegen den VfB Lampertheim hinnehmen. Mit 1:8 unterlag die E1 dem Lokalrivalen aus Hofheim, der dem TV Lamperteim (TVL) alles abverlangte. Der FV Hofheim ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und erarbeitete sich viele Torchancen. Nachdem die Gäste in Führung gingen und diese auch noch ausbauten, ließen einige TVL-Kicker schon früh die Köpfe hängen. Im zweiten Durchgang versuchte der TVL noch einmal alles, um das Blatt zu drehen. Doch die Hofheimer waren für den TVL einfach zu stark an diesem Tag. Einen rabenschwarzen Tag erwischte die E2 in der Qualifikation bei der 2:16-Schlappe in Auerbach. Dabei mussten die Gäste auf einige Stammkräfte verzichten, was nicht zu kompensieren war.

Am mittlerweile dritten Spielfest in Lampertheim musste sich die F2-Jugend vom TVL trotz starker Anfangsphase im ersten Spiel gegen Bürstadt I mit 5:0 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen SG Einhausen/Schwanheim konnte sich die Mannschaft mit 4:1 durchsetzen und ging mit Selbstvertrauen ins letzte Spiel gegen die Sportfreunde Heppenheim. Allerdings reichte es trotz sehr guter Leistung gegen den Angstgegner nicht zu einem Sieg. Das knappe 2:1 für die Heppenheimer war schmeichelhaft. Die Trainer Markus Baum und Elias Götz setzten bei diesem Turnier auf Timo Klingler, Nike Beckenbach, Adriano Roselli, Carl Schubert, Jonathan Haaf, Moritz Baum, Marc Faltermann, Elia Stierlin und Jan Schönberg.

Ihr zweites Spielfest bestritten die G-Junioren in Lorsch. Die Gegner waren alle ein Jahr älter und erfahrener, was sich in den Ergebnissen niederschlug. Doch die jungen Lampertheimer ließen sich davon nicht abschrecken und versuchten, dagegenzuhalten. Im ersten Spiel ging es gegen SG Einhausen, die Begegnung endete mit einer 0:5-Schlappe.

Gegen SF Heppenheim hatte der TVL zunächst die besseren Chancen und mehr Spielanteile, konnte sie aber nicht verwerten. Erst nachdem Heppenheim zweimal aufs Tor schoss und mit 2:0 in Front lag, erzielte der TVL mit dem Schlusspfiff das 2:1. Das dritte Spiel gegen Olympia Lorsch ging dann mit 1:7 erneut deutlich an den Gegner. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional