Lampertheim

Ehrentag Steinzeitexperte Emil Hoffmann feiert 90. Geburtstag

Jubilar verschenkt Bücher

Hüttenfeld/Neuschloß.Der Hüttenfelder Archäolithiker und Autor Emil Hoffmann feierte am Donnerstag seinen 90. Geburtstag im Restaurant „Quattro Mori“ in Neuschloß. Er solle gesund und fröhlich bleiben, wünschten Ehefrau Renate und die Gratulantenschar. Auch Emil Hoffmanns langjähriger Freund und Mitstreiter, der Experte für Ur- und Frühgeschichte, Professor Clemens Eibner, war zum Gratulieren gekommen.

Das Treffen nahm Emil Hoffmann zum Anlass, Eibner sein druckfrisches Fachbuch zu präsentieren. Es trägt den Titel „Die Entdeckung der 700 000 Jahre alten altpaläolithischen Fundplätze Ebenöde und Kalletal“. Eibner hat hierfür das Vorwort geschrieben. Der Kenner der Steinzeit ließ anlässlich des Ehrentags Hoffmanns Wirken Revue passieren.

Der Hüttenfelder Archäolithiker hat gemeinsam mit Ehefrau Renate die in der Stadtbücherei beheimatete Dauerausstellung „Geheimnisse der Steinzeit – mit Blick auf die Evolution des Menschen“ geschaffen und der Stadt Lampertheim geschenkt. In dieser Sammlung ist eine Palette von Artefakten und Werkzeugen zu sehen, die auf imposante Art die Kulturstufen von der Altsteinzeit bis zur Jungsteinzeit dokumentieren. Regelmäßig bietet das Ehepaar eindrucksvolle Führungen durch die Ausstellung an.

Bücherei beschenkt

Obendrein hat der wissenschaftlich arbeitende Steinzeitexperte der Stadtbücherei Exemplare seiner Bücher geschenkt und eine ansehnliche Summe für die Bronze-Skulpturengruppe „Die Spargelschälerin“ auf dem Domplatz gespendet. roi

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional