Lampertheim

TVL G2-Fußballer kassieren Niederlagen beim zweiten Spielfest in Lampertheim

Junge Spargelkicker bestreiten erste Spiele

Archivartikel

Lampertheim.Die G2-Junioren des TV Lampertheim (TVL) bestritten ihr zweites Spielfest in Lampertheim. Der TVL trat mit zwei Mannschaften an. Die zweite Mannschaft bestand aus Spielern des Jahrgangs 2013/2014. Viele von den Kindern bestritten zum ersten Mal ein Spiel, waren recht nervös und nicht eingespielt. Gegen Olympia Lorsch kam kaum ein Angriff zustande. Die Jungs gaben zwar alles, doch am Ende setzte es eine 0:12-Niederlage.

Im zweiten Spiel war der Gegner der Jugendförderverein Biblis/Nordheim/Wattenheim 2. Auch hier war der TVL zwar unterlegen, trotzdem spielte die Mannschaft schon besser mit und hatte sogar die eine oder andere Torchance. Nachdem die Gastgeber mit 0:6 in Rückstand lagen und sich mit der Niederlage abgefunden hatten, war die Freude enorm, als der Ehrentreffer zum 1:6-Endstand gelang. Im dritten und letzten Spiel bekam es der TVL mit der Mannschaft von den Sportfreunden Heppenheim zu tun. Der Gegner war einfach zu stark für die Spargelkicker, und so liefen sie die meiste Zeit hinterher. Am Ende mussten sich die Hausherren mit einer 0:12-Niederlage verabschieden. Doch trotzt der vielen Tore hatten die Jungs Spaß und Freude bei ihren ersten richtigen Spielen unter Wettkampfbedingungen.

Die erste Mannschaft der G2 trat im ersten Spiel gegen SC Olympia Lorsch 2 an. Eigentlich hatten sich die jungen Kicker viel vorgenommen und wollten zeigen, was in ihnen steckt. Doch es kam anders. Die Lorscher machten Druck und erspielten sich Chance um Chance. Nachdem der TVL mit 0:2 hinten lag, scheiterten die Lampertheimer zweimal am Aluminium. Die verpassten Chancen hätten die Wende bringen können. So aber erspielte sich Lorsch noch Torchancen und konnte das Spiel mit 5:0 gewinnen.

Zum ersten und einzigen Erfolgserlebnis kam es beim 6:1 gegen die Kombinierten aus Biblis/Nordheim/Wattenheim. In dieser Partie stellte der TVL die klar bessere Mannschaft. Angriffswelle um Angriffswelle rollte auf das Tor des Gegners. Nur eine gute Torhüterleistung verhinderte eine noch höhere Niederlage der Gäste. Der TVL gewann das Spiel mit 6:1.

Das dritte und letzte Spiel bestritt die erste Vertretung gegen den TSV Auerbach. Der Gegner war reifer und erfahrener und zeigte das in jeder Situation. Die TVL-Kicker versuchten, dagegen zu halten, doch sie fanden keinen Zugriff. Am Ende des Spiels musste der TVL mit einer 0:7-Niederlage leben. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional